Der auf St. Pauli aufgewachsene Autor Konrad Lorenz kommt am Montag, den 10. Dezember um 19 Uhr zusammen mit dem Musiker Holger Nowak in den Veranstaltungsraum des Ledigenheims, zu einem Abend, der an alte Seemannszeiten erinnert.

Konrad Lorenz, der bekannt geworden ist durch seinen stark autobiographisch geprägten Roman „Der Rohrkrepierer“, liest seine Erzählung „Die seetüchtigen Weihnacht“. Sie spielt in den 60er Jahren, als er selbst noch zur See gefahren ist. In der Geschichte geht er der Frage nach, was der Klabautermann mit dem Weihnachtsmann zu tun hatte. Holger Nowak spielt dazu Seemannslieder aus dieser Zeit. – Ein unterhaltsamer Abend ist zu erwarten.

Der Autor und der Musiker (Foto: Konrad Lorenz) verzichten auf ein Honorar. Sie unterstützen mit ihrem Auftritt das soziale und kulturelle Projekt „Das Ledigenheim erhalten!“ in der südlichen Neustadt. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit zugute (www.rehhoffstrasse.de).
Hier noch einmal Ort und Zeit: Montag, den 10. Dezember 19 – 21 Uhr im Veranstaltungsraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 – 3, 20159 (U-Bahn Baumwall oder Rödingsmarkt, S – Bahn – Stadthausbrücke).
Und schließlich noch ein Hinweis auf die erste Lesung im Ledigenheim im Januar: Am Sonntag, den 13. Januar liest dort Julia Jessen aus ihrem Roman „Die Architektur des Knotens“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here