Die Deutsche Reihenhaus AG baut eine Wohnanlage an der Rudolf-Kinau-Allee. Die Häuser „Am Finkenwerder Fleet“ sind das vierte Projekt der Kölner Baufirma in Hamburg. Hier entstehen zwölf Einfamilienhäuser für junge Familien „in serieller Bauweise“, also als Reihenhäuser.
Das Grundstück für die neue Wohnanlage misst rund 2.800 Quadratmeter. 5,2 Millionen Euro will die Deutsche Reihenhaus AG hier investieren. Das Unternehmen hat insgesamt vier Haustypen im Programm, in Finkenwerder entstehen aber nur zwei Familiengeeignete. Die Preise: Ein 120 Quadratmeter großes Reihenmittelhaus Typ „Wohntraum“ kostet inklusive Grundstück ab 379.990 Euro. Die größere Variante mit 145 Quadratmetern Wohnfläche namens „Familienglück“ kostet ab 429.990 Euro.
Die Idee: Schneller
bauen in Serie
Durch die serielle Bauweise hofft man auf eine zügige Projektabwicklung: So wird der Planungs- uns Verwaltungsaufwand im Vergleich zu individuellen Häusern gesenkt, die Häuser sind schneller bezugsfertig. Die Bauarbeiten sollen im ersten Quartal 2019 beginnen. Anfang 2020 soll der Wohnpark komplett fertiggestellt sein.
Die Baufirma visiert vor allem junge Familien als Käufer an. Vorstand Carsten Rutz: „Verglichen mit anderen deutschen Großstädten bietet Hamburg eine hervorragende Chance besonders für junge Familien, ein eigenes Zuhause in der Stadt zu erwerben.
Wir freuen uns nun, genau dieser Zielgruppe ein Angebot für bezahlbares Wohneigentum in Hamburg machen zu können.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here