Unter dem Motto „Müll nervt uns alle – jetzt nerven wir den Müll!“ haben die Projektgruppe Stadtteilpflege und das Verbündeten-Netzwerk von Perspektiven zu einer gemeinsamen Aufräum-Aktion im Reiherstiegviertel eingeladen. Rund 40 Nachbarn krempelten gemeinsam die Ärmel hoch und griffen zu den von der Stadtreinigung bereitgestellten Müllsäcken. Eine ganze Lkw-Ladung kam zusammen: Von der Bierdose bis zum Kinderwagen, von der Plastikverpackung bis zum alte Feuerlöscher war alles dabei.
„Das Beste daran: es wurde eine Menge Aufmerksamkeit bei den Passanten geweckt“, berichtet Helene Windolph von der Projektgruppe Stadtteilpflege. Sie erläutert: „So viele müllsammelnde Nachbarn fallen einfach auf. Damit wurde für das Thema Müll und Miteinander sensibilisiert, und es gab viel Zuspruch und anregende Gespräche darüber, was wir gegen die Vermüllung unseres Stadtteils tun können.“
Nach der Müll-Sammel-Aktion gab es eine fröhliche Party mit viel Musik auf dem Stübenplatz. Die Ayasofya Moschee organisierte eine Tee-Bar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here