Am Sonnabend, 20. Oktober, werden im Reiherstiegviertel die Ärmel hochgekrempelt. Ab 13 Uhr nehmen Anwohner den Kampf gegen die Müllflut auf. Die Projektgruppe Stadtteilpflege und das Verbündeten-Netzwerk von „Perspektiven!“ laden zur großen Aufräumaktion mit Rahmenprogramm zum Thema Müll und Nachhaltigkeit ein.
„Müll nervt uns alle – das war bei den Treffen des Verbündeten-Netzwerks schnell klar, und das zeigen Gespräche im Stadtteil immer wieder. Und jetzt nerven wir den Müll“, sagt Helene Windolph aus der Projektgruppe Stadtteilpflege.
Unterstützt wird der Aufräumtag von der Hamburger Stadtreinigung, die Picker, Handschuhe und Säcke zur Verfügung stellt. Nach getaner Arbeit treffen sich die Helfer um 15.30 Uhr auf dem Stübenplatz zu einem leckeren Essen.
Dabei ist auch die interaktive Wanderausstellung des Verbündeten-Netzwerks „Inselbox“, eine Sprühkreide Aktion der Projektgruppe unter dem Motto „(D)ein Schritt zum sauberen Stadtteil“ zu sehen. Musik wird von Ekstase beigesteuert. Zu hören ist Rap aus dem Reiherstiegviertel. Außerdem wird eine kleine Ausstellung zum Thema Müll gezeigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here