Infos zum Thema seelische Gesundheit: Veranstaltungsplakat für den Infotag im Hamburg-Haus. Grafik: Jens Natter / Bezirksamt Eimsbüttel

Von Christopher von Savigny. Unter dem Motto „Singen, Swingen, Schwingen“ lädt das Bezirksamt Eimsbüttel am Montag, 15. Oktober, im Hamburg-Haus, Doormannsweg 12, zum diesjährigen „Tag der seelischen Gesundheit“ ein. Die Besucher können sich von Mitmachangeboten wie Qi Gong oder Erlebnistanz inspirieren lassen. Dialogforen laden zum Austausch über aktuelle Themen und Entwicklungen rund um die seelische Gesundheit ein. Auf einem „Markt der Möglichkeiten“ stellen sich unterschiedliche therapeutische Anbieter vor. Unter anderem besteht die Möglichkeit, eine stressabbauende Ohrakupunktur durchführen zu lassen. Die Veranstaltung geht von 15 bis 19 Uhr und ist durchweg kostenlos.

„Ein Thema, das uns alle beschäftigt“
Gudrun Rieger-Ndakorerwa, Leiterin des Gesundheitsamts Eimsbüttel

Den Rahmen für den Infotag bildet die bundesweit stattfindende „Woche der Gesundheit“, die ebenfalls an diesem Tag startet. Mehrere Hamburger Bezirksämter haben ähnliche Veranstaltungen im Angebot. Warum die Bezirksverwaltung neuerdings die seelische Gesundheit ihrer Bürger im Auge hat, erklärt Gudrun Rieger-Ndakorerwa, Leiterin des Gesundheitsamts Eimsbüttel: „Die Anzahl der Krankheitstage aufgrund seelischer Belastung hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen“, sagt sie. „Das ist ein Thema, das uns alle beschäftigt.“ Die „Woche der seelischen Gesundheit“ biete eine willkommene Gelegenheit, die Angebote verschiedener Träger zu bündeln und gemeinsam zu präsentieren.

Einen Schwerpunkt bildet für Rieger das Thema „Bewegung“, da diese nachgewiesenermaßen einen große Einfluss auf das seelische Wohlbefinden habe. Aus diesem Grund die Einladung, gemeinsam ein wenig ins Schwitzen zu geraten. „Mit ,swingen’ und ,schwingen’ ist in diesem Zusammenhang nicht etwa ein und dasselbe gemeint. ,Swingen’ ist Tanzen“, erklärt sie. „Unter ,schwingen’ verstehen wir eher das ,mitfühlen’, also die seelische Empathie für unsere Mitmenschen“, so Rieger. Auch das gemeinsame Singen – das ebenfalls anlässlich des Gesundheitstags angeboten wird – könne dazu beitragen, sich besser zu fühlen.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, für die es auch Kaffee und Kuchen gibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here