Fans gezeichneter Geschichten kommen am Sonnabend, 13. Oktober, beim Ersten Harburger Comic Kultur Tag auf ihre Kosten. Die Comic-Messe findet bei „3falt – Kunst, Kultur, Kreativität“ in den Räumen der seit Jahren leerstehenden Dreifaltigkeitskirche in der Neuen Straße 44 statt.
Organisiert wird die Veranstaltung, bei der auch prominenten Comiczeichnern bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden kann, von Rainer Ukat. Der ausgewiesene Comic-Experte betreibt seit fünf Jahren in der Neuen Straße einen kleinen Comic-Laden. Finanziell unterstützt wird der Erste Harburger Comic Kultur Tag vom Verfügungsfonds „Eißendorf-Ost“.
Was ist geplant? An etlichen Tischen präsentieren, signieren und zeichnen namhafte Comic-Künstler ihre Werke. Auf der Bühne wird live gezeichnet, dazu gibt es Vorträge. Für den symbolischen Eintritt von einem Euro können Besucher sich sogar noch ein Gratis-Comic mitnehmen.

Ich will einen
leidenschaftlichen Comic Kultur Tag in Harburg
gestalten
Rainer Ukat,
Comic-Experte

Mit dabei sind:
Kristina Gehrmann, gelernte Illustratorin und Comic-Zeichnerin. Sie lebt in Hamburg und hat mit „Eisland“ eine dreibändige Zeichen-Story hingelegt
Arne Jysch, der in Hamburg und Potsdam Kommunikationsdesign und Animation studiert hat. Seit Ende der 90er Jahre arbeitet er als Storyboardzeichner, Animator und Drehbuchautor. Mit „Der
Beste“ hat er einen preisgekrönten Kurzfilm produziert und sogar am „Filmmasters Program“ in Hollywood teilgenommen. Zuletzt veröffentlichte er die Comic-Adaption von Volker Kutschers Bestseller-Krimi „Der nasse Fisch“.
Daniel Haas’ Figuren sind bevorzugt weiblich, seine Stories abenteuerlich, abstrus bis apokalyptisch. „Irgendwann habe ich gemerkt, dass man auf Stiften nicht nur herumkauen kann und legte los, eigentlich seit ich denken kann.“ Mittlerweile ist Haas viele erfolgreiche Kooperationen eingegangen, in denen Autoren ihm feste Skripte liefern, die er bildhaft umsetzt. So etwa „Solange ich atme – Über die Ostsee in die Freiheit“.
Timo Wuerz, der „Rockstar der Comic-Szene“ (Süddeutsche Zeitung), leitet weltweit Kreativ-Eingreif-Teams fü̈r die Entwicklung und Gestaltung von Filmen, Shows und Themenparks. Austoben durfte er sich fü̈r internationale Unternehmen und Verlage. Seine Arbeiten sind in internationalen Galerien und mehreren Museen zu sehen.

Zeitplan

Termin: Sonnabend,
13. Oktober, 10 bis 18 Uhr
Ort: „3falt – Kunst, Kultur, Kreativität“, Neue Straße 44
Eintritt: ein Euro

10 – 12 Uhr:
Kristina Gehrmann
11.30 – 13.30 Uhr:
Arne Jysch
13 – 15 Uhr:
Daniel Haas
14.30 – 16.30 Uhr:
Timo Wuerz

 

Der Veranstalter

Comics sammeln ist sein Hobby: Rainer Ukat. 2002 konnte er dieses zum Beruf machen. Seitdem verkauft er Comics über Comicsbörsen Messen, Ebay, und seit fünf Jahren auch im eigenen Comicladen in der Harburger Neuen Straße.
In der deutschen Comic-
szene ist er kein Unbekannter: „Seit 2009 nehme ich
regelmäßig an den Preis-
besprechungen des Comicpreiskataloges teil.“
„Da ich viel auf Messen wie der Leipziger Buchmesse, der Stuttgarter Comiccon oder in Berlin, München Dortmund, Wien oder Linz unterwegs bin und im kleinen Rahmen solche Comic-Performances bereits etabliert habe, will ich nun einen leidenschaftlich Comic-Kultur-Tag in Hamburg gestalten“, so Ukat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here