Anzeige


Gilda Fernandez-Wiencken

Nondigital – Stadt im Kontrast

Sechs Städte bilden den optischen Pool, aus dem Gilda Fernandez-Wiencken für diese Ausstellung schöpft. In Hamburg, New York, London, Rom, Seoul und Prag belichtete sie ihre Eindrücke: Auf Farbe verzichtet, Chemie hinzugefügt und auf Papier abgezogen, wurden sie zu Fotos der althergebrachten Weise. Die schlichte Monochromie und die willkürliche Gegenüberstellung sind überaus subjektiv und lassen eben jene Bilder entstehen, die man vielleicht kennt, aber meint noch nicht gesehen zu haben. Der Kontrast ist offensichtlich, die Ähnlichkeiten sind es mitunter auch.
Anzusehen ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten und (eingeschränkt) bei Veranstaltungen.

 

28.09.2018, 19 Uhr

Eintritt frei

Kulturwerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, 21079 Hamburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here