Anzeige


Ein neuer König hat beim Schützenfest die Herrschaft im Schützenverein Moorwerder übernommen. Aber die Schützen brauchten Geduld: Der Vogel fiel erst mit dem 458. Schuss. Angelegt hatte Finn Schneider. Trotz seiner erst 23 Jahre wird er das Zepter für ein Jahr fest in der Hand halten.

Als Adjutanten verpflichtete er Marc Jans, Markus Busch (König 2011/12), Christopher Durkowiak (Schriftführer) und Christian Plastwich (2. Vorsitzender) – ein junges und erfahrenes Team mit einem Ex-König und zwei Vorstandsmitgliedern, die wissen, wie der Hase beim Regieren läuft. Ihr Motto: „Ja, wir schaffen das!“, eine zukunftsweisende Kombination aus dem „Wir schaffen das“ des politisch konservativen und dem „Yes, we can“ des demokratischen Lagers?

„Wir sind stolz, dass es in unserem Verein so viele junge Menschen gibt, die Verantwortung übernehmen und den über 160 Mitglieder starken Verein durch eine neue Saison führen“, sagt Vereinssprecher Christopher Durkowiak. Das Programm für das kommende Jahr: Viele Veranstaltungen, neue Kontakte und Freundschaften sowie die Pflege der Vereinstradition. Alle Majestäten des Vereins streben aber auch sportlich nach Höherem, nach Königswürden auf Kreis- oder Landesebene.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here