Am Sonnabend, 8. September, wird im Reiherstiegviertel rund um die Emmauskirche von 12 bis 18 Uhr das große Reiherstiegfest gefeiert. Mehr als 30 Organisationen, Vereine und Institutionen haben sich zusammengetan, um dieses Fest auf die Beine zu stellen. Das Fest für alle Generationen beginnt um 12 Uhr mit einem Jazz-Gottesdienst in der Emmauskirche an der Mannesallee.

Auf der Bühne vor der Kirche geben sich der Chor „Kanal und Lieder“, die „Weltkapelle“, das Orientaljazzpopduo „Yu ´n´ Zu“, der Zauberer „Sabbatino“, die Folkloretanzgruppe „Zdravec“ und die Gruppe „Werner und die Hafenbande“ das Mikro in die Hand.
Ab 14 Uhr lädt die DENKmal-Gruppe parallel zum Trubel in die Emmauskirche ein. Eine Gelegenheit, sich rund um das derzeit eingepackte Kriegerdenkmal von 1932 zu informieren und selbst Ideen zu entwickeln. Um 15.30 gibt es eine offene einstündige Dis- kussion zur Zukunft des Denkmals. Als Experten sind auf dem Podium vertreten: Pastor Ulrich Hentschel (ehemals Evangelische Akademie, Schwerpunkt „Gedenkkultur“), Dr. Octavia Christ vom Volksbund/Kriegsgräberfürsorge und Dr. Stefan Kleineschulte vom Denkmalschutzamt.

Um 17 Uhr beginnt die Preisverleihung der IG Reiherstieg. Die Lose sind bei den extra gekennzeichneten Läden des Reiherstiegviertels zu erwerben: Ab einem Einkauf von zehn Euro gibt es ein Los. Darüber hinaus gibt es ein lustiges Kinderprogramm. Auch Essen und Trinken kommen nicht zu kurz. Der Eintritt ist frei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here