Mit einer neuen Rekordbeteiligung startete das belieb-
te Harburger Jungsenioren-Doppel-Turnier in seine Jubiläumsauflage. Insgesamt 144 Meldungen zeugen von der großen Beliebtheit des Events, das zum 25. Mal ausgetragen wurde. Im vergangenen Jahr hatte die TG Heimfeld erstmals die Ausrichtung vom inzwischen aufgelösten SV Rot-Gelb Harburg übernommen, und auch in diesem Jahr fand das Turnier auf der idyllisch gelegenen Anlage Am Waldschlösschen statt.
Was neu war: Die Doppel-Konkurrenzen wurden in die Wettkampfklassen U120 (unter 120 Jahre) und Ü120 aufgeteilt. Das hat sicher zum guten Meldeergebnis beigetragen. „Dadurch kommt es nun nicht mehr dazu, dass sich Duos mit einem Altersunterschied von 30 Jahren gegenüberstehen“, erklärt Heike Bludau, die zusammen mit ihrem Mann Dennis die Turnierleitung übernommen hatte. Auch ein verregneter Halbfinaltag konnte die gute Laune nicht trüben. Gut, dass die vor zwei Jahren rundum renovierte Tennishalle genutzt werden konnte.
Besonders spannend verlief das Finale in der U120-Konkurrenz der Damen. Hier traf das Heimfelder Doppel Kathrin Borregaard/Eve-Lore Marschall auf das sehr erfahrene Duo Andrea Anisic/Rachel Luxenburger-Hoot (Grün-Weiß Harburg/TG Heimfeld). Nachdem Anisic/Luxenburger-Hoot sich im ersten Satz mit 7:5 durchsetzen konnten, ging der zweite Durchgang mit 6:4 an die Herausforderer. Im Tie-Break waren es dann schließlich Borregaard und Marschall, die sich die nötigen Punkte zum Turniersieg herausspielten.
Auch im U120-Finale der Herren kam mehr Spannung als erwartet auf, denn die Lokalmatadoren Peter Böckstiegel und Stefan Thiel machten den klar favorisierten Neugrabenern Björn Domroese und Torsten Stephani das Siegen nicht leicht. Am Ende behielt das NTC-Duo aber wie erwartet mit 6:4 und 6:4 die Oberhand.
Sieger des Ü120-Turniers der Damen wurden Conny Ozzecker und Christa Ivers (HTB), die sich mit 6:2 und 6:3 gegen die Fischbeker Kombi Birgit Kloodt und Dagmar Ulferts durchsetzen konnten. Der letzte Titel der Hauptkonkurrenzen ging an Thomas Göttsche und Bernd Müller (TG Heimfeld/TC Seppensen). Die Ü120-Spieler besiegten Wolfgang Burmester und Tim Suderow (Schenefelder TC/SuS Waldenau) glatt in zwei Sätzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here