Eidelstedt – Das deutliche Erstrundenaus im ODDSET-Pokal haben die Landesliga-Fußballer des SV Eidelstedt Hamburg noch nicht wirklich verdaut. Eine Woche nach dem 0:8 gegen Oberligist BU verlor das Team von Coach Jogi Meyer auch sein Heimspiel zum Liga-Auftakt gegen TuRa Harksheide. Beim 1:4 (0:2) merkte man dem neu formierten Team vor allem im ersten Durchgang die Verunsicherung an. Die Gäste aus Norderstedt bestimmten das Spiel und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten, während der SVE große Probleme im Spielaufbau hatten und bis auf eine halbwegs gute Chance überhaupt nicht vor das Tor von TuRa kamen.

Nach 16 Minuten nutzte Jonah Petersen den freien Platz zum 0:1, auch im Anschluss wirkte der SVE überfordert und ideenlos. Trainer Meyer reagierte und nahm bereits nach 32 Minuten den ersten Wechsel vor und schickte Lasse Bartols für Innenverteidiger Erdonis Gashi auf den Platz. Fünf Minuten später war TuRa’s Petersen wieder frei durch und erhöhte problemlos auf 2:0.

Im zweiten Durchgang kam der Gastgeber mit etwas mehr Schwung aus den Kabinen, Haress Awis belohnte die Eidelstedter mit seinem Anschlusstor zum 1:2 (57.). Doch Harksheide zeigte sich davon nicht geschockt und spielte weiter souverän und entschlossener. Harksheides Angreifer Petersen war mit seinem Doppelpack der ersten Halbzeit noch nicht zufrieden und schenkte Keeper Patrick Meins zwei weitere Tore zum 1:4-Endstand ein (70., 79.,).

Der SVE startet damit mit einer deutlichen Niederlage in die neue Landesliga-Saison und reist am zweiten Spieltag zum SC Sternschanze, der sein erstes Match beim Niendorfer TSV II ebenfalls hoch mit 0:4 verlor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here