In „Motown – The Music Show“ interpretieren fünf Sängerinnen und Sänger die größten Hits von Künstlern der berühmten Plattenfirma – darunter „My Girl“ von den Temptations. Foto: Andy Juchli, inkognito.ch 2

„Motown“ – die Hits dieser Plattenfirma brachten weltweit Millionen Menschen zum Träumen, Tanzen, Lächeln. Das Label machte Musiker wie Diana Ross & The Supremes, Stevie Wonder, Marvin Gaye und die Jackson Five – mit dem anfangs siebenjährigen Michael Jackson – zu Weltstars. Die Erfolgsgeschichte dieser Musik zeichnet jetzt die Produktion „Motown – The Music Show“ nach. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Vorstellung am Mittwoch, 15. August, im St. Pauli Theater.
Mit nur 800 geliehenen Dollar gründete Berry Gordy 1959 in Detroit die Firma „Motown Records“. Der Grundstein für einen musikalischen Erfolg, der mit einer Mischung aus Pop, Soul und Rhythm and Blues begeisterte.

Von 537 Singles kamen 110 in die Top Ten

Erster weltweiter Erfolg sollte das mit einer Prise Ironie gewürzte Liebeslied „Please Mr. Postman“ von den „Marvelettes“ werden. Das Vorspiel für ein Hit-Feuerwerk.
Von 1961 bis 1971, den zehn erfolgreichsten Jahren von Motown, veröffentlichte das Label 537 Singles. 110 davon kamen in die Top Ten, 28 waren Nummer-Eins-Hits. Das Label warb, auch mit Blick auf seine vielen jungen Künstler, mit dem Slogan „The Sound of Young America“.

Blick hinter die Kulissen des Labels

So waren die Sängerinnen der Supremes nicht einmal 18 Jahre alt, als sie erstmals auftraten – nur kurze Zeit später sollten sie einen Hit nach dem anderen singen, darunter „You Can’t Hurry Love“ oder „Stop! In The Name Of Love“.
In „Motow – The Music Show“ bereiten fünf Sängerinnen und Sänger eine große Gala-Show zu Ehren der Plattenfirma vor, so die Geschichte der Revue. Dabei bieten die Interpreten einen Blick hinter die Kulissen der Hit-Fabrik. Sie schildern die Entstehung, die Highlights, aber auch die Tiefpunkte der Legende.
Wer Hits wie „Ain’t No Mountain High Enough“, „Dancing In The Street“ oder „Never Can Say Goodbye“ kostenlos live hören möchte, sendet bis Montag, 23. Juli, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an das Elbe Wochenblatt, Stichwort „Motown“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder eine E-Mail mit dem gleichen Betreff an
post@wochenblatt-redaktion.de
– der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Motown – The Music Show
St. Pauli Theater
Spielbudenplatz 29-30
14. August bis 2. September
di-fr/so 19.30 Uhr, sa 16/21 Uhr
Tickets für 19,90 bis 63,90 Euro unter Tel. 47 11 06 66
oder www.st-pauli-theater.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here