Foto: Heiko Lüdke - Mit freundlicher Genehmigung von "unter hamburg e.V.". Die Bilder entstanden bei einer Führung durch den Verein am Samstag, den 30.06.2018.

Die aktive Freizeitgruppe „Ausflüge und Besichtigungen“ nahm am Samstag, den 30.06.2018 an einer Führung durch den Tiefbunker teil.

Der öffentliche Tiefbunker unter einer Wiese in der Nähe des Bahnhofs Berliner Tor wurde während des zweiten Weltkriegs errichtet und hat während der Nacht des Feuersturms ca. 800 Menschen das Überleben ermöglicht.

In den 1960er Jahren wurde er als erster seiner Art für den Zivilschutz im Kalten Krieg umgerüstet. Es wurden hier viele Einrichtungsgegenstände und Techniken erprobt, die in den folgenden Jahren zum Standard in zahlreichen Bunkern in ganz Deutschland wurden. Im Ernstfall hätte der Bunker dann 450 Menschen Platz geboten.

Vielen Dank an den Verein „unter hamburg e.V.“ für die sehr informative Führung durch den Tiefbunker Berliner Tor.

Anmeldungen oder weitere Informationen beim Gründer und Organisator Heiko Lüdke (40) Telefon: (040) 20 22 78 04 oder per E-Mail: info@besichtigungen-hamburg.de oder im Internet unter: http://www.besichtigungen-hamburg.de oder http://www.heiko-luedke.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here