Die zerstörte Hauptkirche Altona St. Trinitatis

Das Mercado zeigt:
Eine Ausstellung von Michael Borkowski, eine Zeitreise, von den Anfängen der barocken Altonaer Hauptkirche bis heute.

Die Hauptkirche feiert in diesem Jahr ihr Jubiläum; 275 Jahre St. Trinitatis Altona. Aus diesem Anlass zeigt Hobby-Historiker, Künstler und Elbe Wochenblatt Bürgerreporter Michael Borkowski im Untergeschoss im Mercado Center echte Raritäten.
Die ältere Generation, die in Altona aufgewachsen ist, wird sich bestimmt noch an die Zerstörung der Hauptkirche St. Trinitatis in der Bombennacht 1943 erinnern. Zeitzeugen berichteten, wie furchterregend es war, als die Kirche in Flammen aufging, Michael Borkowski selbst erlebte als kleiner Junge dann aber, wie die Kirchturmspitze nach dem Wiederaufbau 1969 aufgesetzt wurde. Dies war eine für ihn bleibende Erinnerung, so dass er sich seitdem mit der Hauptkirche St. Trinitatis verbunden fühlt.
Die Jubiläums-Ausstellung ist einzigartig in Altona. Gezeigt werden echte Schätze wie z.B. historische Zeitungsausschnitte, restaurierte Farbfotografien von 1960 bis 1968, von der Foto Company Altona auf Leinwand gespannt, und werden das erste Mal in der Öffentlichkeit zu sehen sein, sowie zahlreiche historische schwarz-weiß Aufnahmen, die die Anfänge bis zur Zerstörung, den Wiederaufbau und die heutige Hauptkirche St. Trinitatis Altona dokumentieren. Auch die Kunst kommt nicht zu kurz, denn die Kirche am Fischmarkt wird auch auf einigen Gemälden zu sehen sein.
Die Ausstellung wird vom 21. Juli bis 04. August im Mercado-Center Ottensen (Untergeschoss) zu sehen sein.
Vernissage und eine Führung mit Michael Borkowski: Samstag, den 21. Juli um 15 Uhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here