„Das ist wie es ist, nur einer kann siegen“ waren die ersten Worte von Nils Holst, nachdem er den letzten Span des hölzernen Rumpfes abgeschossen hatte. Beim Vogelschießen hatte er sich schon morgens um 10.30 Uhr den goldenen Flügel, geholt – ein gutes Omen. Nachdem der größte Teil vom Rumpf um 15.01 Uhr gefallen war, schoss er den letzten Span exakt um 15:02 Uhr ab. Nils Holst, der sich fest vorgenommen hatte Schützenkönig in Hausbruch zu werden, war glücklich und freute sich mächtig über diesen Sieg.
Seine Freunde Hartmut Merkens, Niklas Holst, Fred Dun-ckel und Michael John machte der 60-jährige Fischhändler Holst zu seinen Adjutanten, wichtigen Unterstützern bei den Repräsentationspflichten einer Schützenmajestät, besonders bei Nachbarvereinen und vielen Festen.
Der Hausbrucher Nils Holst wird das Schützenjahr zusammen mit Ehefrau Claudia, Tochter und Sohn genießen. Sein besonderer Stolz ist Enkelsohn Jannik. Mit seinen eineinhalb Jahren kann der jüngste Spross der Familie aber wohl nur an ausgewählten Veranstaltungen teilnehmen.

Seit über 25 Jahren ist Schützen-Urgestein Nils Holst schon im Schützenverein Hausbruch aktiv, war 2013 bereits Vizekönig. Mit zwölf Jahren war er schon zuvor einmal in der Jugendabteilung dabei gewesen, hatte zwischendurch andere Interessen entwickelt. Holst kennt sich nicht nur mit Fisch und dem Schützenwesen aus: Er ist auch bekannt für seine Expertise in Sachen Wein. Die Finkenwerder Wurzeln sind wohl Ursache für seine Liebe zum „Dreut Fisch“ (getrockneter Fisch), am liebsten in Streifen geschnitten zu einem kühlen Bier in seinem Hausbrucher Garten genossen.
Neue Damenkönigin wurde die erfolgreiche Sportschützin Eva Fischer. Weitere Sieger beim Schießen auf den Vogel: Hans-Heiner Fischer (Goldener Flügel), Hartmut Rust, (Silberner Flügel), Michael John (Schwanz), Hartmut Merkens (Hals), Thomas Burgunder (Kopf). Die Nachwuchsschützen werden von Jugendkönig: Luca John repräsentiert, Bestmann wurde Michael John, Beste Dame Ursula Ahlt. Über Kinderkönigswürden freuen sich Conner Mayberry und Emily Lücken.

2 KOMMENTARE

    • Hallo Herr Kühn,

      Sie haben völlig recht. Das Foto ist inzwischen ausgetauscht. Vielen Dank für den Hinweis!

      Mit freundlichem Gruß

      Olaf Zimmermann

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here