Die Amtszeit von Schützenkönig Horst Franke neigt sich dem Ende zu: Von Sonnabend, 30. Juni, bis Montag, 2. Juli, feiern die Fischbeker ihr Schützenfest auf dem Festplatz hinter der Schützenhalle. Dabei schießen sie auch ihren neuen König aus: Bis zur Proklamation am Sonntag, 1. Juli, wird Frankes Nachfolger feststehen. „Ich habe schon von drei Interessenten für die Königswürde gehört“, verrät König Host augenzwinkernd.
Das vergangene Jahr ist für Horst Franke schnell vergangen: Zusammen mit Ehefrau Gudrun, den Adjutanten Manfred Bartels, Thorsten Lachenmayer und Harald Rinck besuchte er manches Fest und feierten die Königswürde ausgiebig. Ganz besonders genossen hat König Horst natürlich den eigenen Königsball, der wie schon in den vergangenen drei Jahren in Ahlerstedt gefeiert wurde.
Da blieb dem sechsfachen Patchwork-Familienvater Franke neben seiner Arbeit beim Gebäudemanagement des Bezirksamtes Harburg wenig Zeit für seine anderen Hobbys: seinen Computer, das Fotografieren und Zeichnen.
Seit 15 Jahren ist Franke Mitglied im Schützenverein Fischbek: Als der Verein 2003 sein 100-jähriges Bestehen feierte, wollte er dabei sein. Seit 2005 unterstützt er den Verein aktiv als Schießwart, schoss sich 2008 zum Moorkönig.

So feiern die Fischbeker

Sonnabend, 30. Juni
15 Uhr Eröffnung des Festplatzes mit Blasmusik der Feuerwehr; Kindervergnügen, Fahrgeschäfte und buntes Budentreiben
19.30 Uhr Eröffnungsball für Jedermann mit „Feeling
Partyband“, Eintritt fünf
Euro

Sonntag, 1. Juli
9.15 Uhr Festumzug
15 Uhr Holsteiner Blasmusik und buntes Treiben auf dem Festplatz
19 Uhr Proklamation Schützen- und Jungschützenkönig
19.30 Schützenball für
Jedermann mit „Top Music“, Eintritt frei

Montag, 2. Juli
15 Uhr Schießen für Gäste und Jugendliche (ab zwölf Jahre)
15 Uhr Eröffnung Festplatz, Preisknobeln und Tauben-stechen
19.30 Uhr Zeltdisco mit
DJ Heiner Brandt,
Eintritt frei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here