Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zu der Sonderausstellung „Indianer – Verlorene Welten“ lädt das CeNak am Mittwoch, 27. Juni, zu einer „Literatur trifft Natur“-Lesung ein. Im Fokus steht das Buch „Im Schatten der Entdecker. Indigene Begleiter europäischer Forschungsreisender“.

Der Politologe, Historiker und Buchautor Prof. Dr. Volker Matthies hinterfragt die Rolle der Führer, Dolmetscher und Informanten bei den Expeditionen auf außereuropäische Kontinente. Schauspielerin Monika Söhnel-Häckermann liest Passagen aus dem Buch. Joachim Telgenbüscher, Leitender Redakteur bei dem Magazin P.M. History, moderiert die Veranstaltung.

Bis heute hält sich das Bild, die berühmten Entdecker und Forschungsreisenden seien auf sich gestellt durch fremde Länder gezogen oder über Ozeane gesegelt. So ist Alexander von Humboldt als Erforscher Südamerikas bekannt – doch hat er den Weg allein gefunden? Und wer waren die Menschen im Hintergrund, die Helfer vor Ort, die auch zum Erfolg der Unternehmungen beitrugen? Autor Prof. Dr. Volker Matthies rückt deren Beitrag zur Vermessung der Welt in ein zentraleres Licht.

Wann:  Mittwoch, 27. Juni

18.00 Führung durch die Ausstellung mit Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Wissenschaftlicher Direktor des CeNak
19.00 Uhr: Beginn von Lesung und Vortrag

Wo: Zoologisches Museum, Bundesstraße 52, 20146 Hamburg

Die Veranstaltung in Kooperation mit P.M. History ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here