Einmal im Jahr wird in der Friedrich-Naumann-Straße und Woellmerstraße so richtig gefeiert. Organisiert vom Treffpunkthaus, unterstützt von Anwohnern und Firmen, findet ein großes, nicht-kommerzielles Fest statt. Am Sonnabend, 23. Juni, steht bereits die 25. Auflage des Heimfelder Stadtteilfestes an.
Tatkräftige Unterstützung gern gesehen

„Besucher können beim Flohmarkt stöbern, sich durch die kulinarischen Köstlichkeiten verschiedener Kulturen der Welt durchprobieren, die eine oder andere Mutprobe wie zum Beispiel beim Kistenklettern oder der Rollenrutsche wagen oder sich einfach von dem Bühnenprogramm mit den Darbietungen verschiedener Gruppen aus dem Stadtteil berieseln lassen. Wir haben an alles gedacht“, verspricht Lena Beenken (Treffpunkthaus).
Auf der Hauptbühne treten unter anderem die Bands K-MOB, JOSEH, Lasko&Basic47 und Die Maulaffen auf.
Daneben gibt’s unter anderem überwiegend kostenlose Familien-Angebote wie Kinderschminken, Hennamalerei, Dosenwerfen, Basteln oder Wasserspaß.
Lena Beenken: „Wir freuen uns wie immer über tatkräftige Unterstützung und natürlich Spenden wie etwa Gebäck, Torten, Herzhaftes oder Waffelteig, die am 23. Juni zwischen 8 und 15 Uhr im Treffpunkthaus Heimfeld, Friedrich-Naumann-Straße 9, abgegeben werden können.
Kontakt für Info und Anregungen unter S 767 60 62 oder per E-Mail an treffpunkt haus@margaretenhort.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here