Foto: © WS-Barkassen e.V. - Mit freundlicher Genehmigung

Aufgrund des großen Interesses gibt es eine zweite Museumsstreifenfahrt mit der Elbe 27 berichtet Heiko Lüdke der Gründer und Organisator der ehrenamtlichen geführten Freizeitgruppe „Ausflüge und Besichtigungen für die Generation 60+“.

Dienstag, den 25. September 2018 – Dauer 2 Stunden

Mit der Freizeitgruppe „Ausflüge und Besichtigungen“ haben Sie die Gelegenheit auf einem historischen Schiff der Hamburger Wasserschutzpolizei mitzufahren.

Die Alfred Wachholz (Elbe 27) ist ein ehemaliges Hafenstreifenboot der Wasserschutzpolizei Hamburg und heute Museumsschiff in Hamburg.

Die Barkasse wurde 1959 als Wasserschutzpolizei 27 unter der Baunummer 416 auf der Schiffswerft Ernst Menzer in Hamburg-Bergedorf als eines von zehn typgleichen Einheiten für die Wasserschutzpolizei Hamburg gebaut. Die von Dieselmotoren angetriebenen Barkassen, die teilweise unterschiedlich ausgestattet waren, ersetzten bis dahin eingesetzte Dampfbarkassen.

Die Wasserschutzpolizei 27 wurde an verschiedenen Wasserschutzpolizeirevieren im Hamburger Hafen und auf der Elbe bis Lauenburg oberhalb von Hamburg eingesetzt.

Im Laufe ihrer Dienstzeit bei der Wasserschutzpolizei wurde die Barkasse zum Radar-Schulungsboot der Wasserschutzpolizeischule Hamburg umgebaut. Im Juni 1992 wurde sie außer Dienst gestellt und kam 1993 als Museumsschiff Alfred Wachholz wieder in Fahrt. Die Barkasse kann bis zu 20 Passagiere befördern.

Die Barkasse wird von einem Achtzylinder-Dieselmotor des Herstellers MWM mit einer Leistung von 173 kW angetrieben. Der Motor wirkt auf einen Verstellpropeller. Die Barkasse erreicht eine Geschwindigkeit von 11 kn.

Preis pro Person: 15,00 € –  Zahlungsfrist 25.08.2018

Treffpunkt: 13:45 Uhr am Anleger „Maritimes Museum“ – Kaispeicher B – Koreastrasse 1.

Achtung Hinweis: Eine Teilnahme ohne vorheriger Anmeldung und Bezahlung ist nicht möglich. Bitte beachten Sie unbedingt die Teilnahme-Regeln unter: http://www.besichtigungen-hamburg.de

Die Teilnahme an den Unternehmungen erfolgt grundsätzlich eigenverantwortlich.

Kontakt: Ausflüge und Besichtigungen für die Generation 60+

Anmeldungen oder weitere Informationen beim Gründer und Organisator Heiko Lüdke (40) Telefon: (040) 20 22 78 04 oder per E-Mail: info@besichtigungen-hamburg.de oder im Internet unter: http://www.besichtigungen-hamburg.de  oder http://www.heiko-luedke.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here