Am 15. Juni feiert am LICHTHOF Theater STAGING DEMOCRACY – DAS STÜCK Premiere. Darin schöpfen Hamburger Bürger*innen aus ihrem ganz persönlichen Expertentum zum Thema Demokratie:
Ist sie aktuell in ihrer besten Verfassung? Wie kann sie in Zukunft aussehen, die Menschen wieder stärker an sich binden und womöglich mehr Verantwortung von jedem Einzelnen fordern? Wie erlangen wir wieder das Gefühl, dass unsere Meinung zählt und es eben nicht egal ist, ob und wie wir uns politisch engagieren?
Gerahmt von Chortexten der Autorin Dagrun Hintze, Erfahrungsberichten einzelner Bürger*innen und historischen Originaltexten erproben die Darsteller*innen auf der Bühne verschiedene Formen demokratischer Prozesse: immer auf der Suche nach einem Entscheidungsprozess, in dem sich jeder und jede repräsentiert fühlt und der trotzdem mehr ist als ein lauer Kompromiss.
Politikmüdigkeit und Demokratiefrust setzt STAGING DEMOCRACY – DAS STÜCK eine lustvolle und spielerische Auseinandersetzung mit demokratischen Vorgängen entgegen. Die Theaterbühne wird dabei zum Verhandlungsraum für verschiedene Meinungen und Erfahrungen und initiiert im besten Fall einen Dialog – Grundlage der Demokratie – zwischen den Darsteller*innen, den Künstler*innen und dem Publikum.
Stehen – Für etwas einstehen – Eine Haltung einnehmen – vielleicht eine gebückte – oder eine krude – Einen Standpunkt haben – Und eine Stimme – manchmal eine belegte – oder doch gar keine mehr?
Das Projekt STAGING DEMOCRACY besteht aus mehreren Teilen und findet seit Anfang der Spielzeit im LICHTHOF Theater statt. Im ersten, bereits abgeschlossenen, Teil haben fünf Diskussionsveranstaltungen zu verschiedenen lokalpolitischen Themen mit Hamburger Bürger*innen stattgefunden. In diesen Miniatur-Volksversammlungen wurden Vorschläge für die politische Gestaltung der Stadt erarbeitet. Abschluss des ersten Teils war die Demokratische Sprechstunde, in der die Teilnehmer*innen die Vorschläge an Abgeordnete der Hamburger Bürgerschaft weitergegeben haben. Der dritte Teil ist nun die Verarbeitung dieses Prozesses in einem Theaterstück: STAGING DEMOCRACY – Das Stück. Daran wirken auch wieder einige Bürger*innen mit, die bereits an den Diskussionen teilgenommen haben.
Weitere Informationen: www.lichthof-theater.de
Von und mit: Peter Czikowski, Petra Demmin, Isabella Dieterich, Martin Elbl, Doris de Feyter, Thomas Geiger, Ulf Haase, Franziska Jakobi, Ahmad Kadri, Minu Köchermann, Schima Köchermann, Frank Krohn, Paul-Louis Lelièvre, Ulla Liedtke, Stefan Moos, Monika Reinboth, Martin Schellhorn, Imme Stolzenburg, Hannelore Tennigkeit-Cordshagen, Marianne Weller, Stefanie Wodrig, , Bettina Zeuch / Künstlerische Leitung und Text: Dagrun Hintze / Regie: Ron Zimmering / Dramaturgie: Alida Breitag / Bühne: Ute Radler / Kostüm: Benjamin Burgunder / Chorleitung: Marc Aisenbrey / Lichtdesign: Sönke C. Herm / Regieassistenz: Julia Herrgesell / Kostümassistenz: Johanna Winkler / Kostümhospitanz: Saskia Martinjas
URAUFFÜHRUNG Freitag, 15.06.2018 | 20:15 Uhr
Samstag, 16.06.2018 | 20:15 Uhr
Sonntag, 17.06.2018 | 18:00 Uhr
Donnerstag, 21.06.2018 | 20:15 Uhr
Samstag, 23.06.2018 | 20:15 Uhr
Sonntag, 24.06.2018 | 19:00 Uhr
Tickets: https://lichthof-theater.reservix.de/events?q=staging
Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Körber Stiftung und den Theaterpreis des Bundes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here