Der Wandergürtel

Ein Improtheater-Erlebnis der Extraklasse verspricht die Gruppe Schiller Killer. Denn zum sechsten Mal haben sie Improvisationsschauspielerinnen und -schauspieler aus ganz Deutschland und der Schweiz nach Hamburg eingeladen, um hier mit- und gegeneinander zu spielen und sich ein Improtheaterbattle auf Leben und Bühnentod zu liefern. Wer am Ende den begehrten Wandergürtel des Champions erhält, bestimmt eine Jury und das Publikum. Alle anderen ziehen in die Walhalla-Waikiki-Bar ein und werden dort vom Walkürer bewirtet. Während der Vorstellung gelten natürlich die Regeln des Improvisationstheaters: Nicht ist geprobt, jede Szene ein Unikat.

Der Wandergürtel

Dieses Jahr findet die Veranstaltung unter dem Titel „12 sind 11 zu viel“ erstmals in den Katakomben des Bahnhof Pauli am Spielbudenplatz statt. Der futuristisch-apokalyptischen Atmosphäre entsprechend, wird diesmal die Dystopie durch den Abend führen. Zu diesem Thema werden sich die Schiller Killer so manche Herausforderung für die Gladiatoren überlegt haben. Es wird gesungen, gescherzt, Geschichten erzählt und sich einander die vielseitigsten Gefühle offenbart. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 12. Mai um 19 Uhr im Bahnhof Pauli, Spielbudenplatz 21-22. Tickets gibt es hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here