Der Vorstand des THC Altona-Bahrenfeld ist bester Laune: Achim Jürgens, Roger und Susann Gerhards, Kiki Fehlauer, Holger Förster und Tobias Wiechmann (v.l.) bei der Eröffnung des neuen eigenen Kunstrasenplatz am Hemmingstedter Weg. Foto: pr
Anzeige


Horst Baumann, Osdorf
Der neue Kunstrasen war erst drei Tage zuvor fertig geworden, da wurde er am 15. April bereits von 150 Hockeyspielern genutzt. Trotz Dauerregens waren Mitglieder und Gäste des THC Altona-Bahrenfeld (THCAB) bester Laune. Die 1. Herren und viele andere Helfer zeigten den Besuchern, wie man Hockey spielt. Es wurden drei Ereignisse gefeiert: Ein Tag der offenen Tür, das alljährliche Anhockeln und die Eröffnung des vereinseigenen Kunstrasenplatzes (das Elbe Wochenblatt berichtete).
Die Jugendabteilung hatte ein großes Büfett aufgebaut – „das Event der neuen Hockeysparte des THCAB war ein Riesenerfolg“, so Kiki Fehlauer aus dem Vorstand.
Hockeysport am Hemmingstedter Weg, ebenso wie Tennis am Blomkamp, haben beim THCAB eine langjährige Tradition mit einigen Erfolgen. In den vergangenen Jahren zeichnete sich der Klub durch seine gute Jugendarbeit aus. Viele
Leistungsträger im Junioren- oder Erwachsenenbereich von Hamburger Bundesligisten haben ihre spielerischen Wurzeln bei „Altona-Bahrenfeld“. 2016 gelang den 1. Herren der Aufstieg in die Regionalliga – der dritten Liga. Mit dem eigenen Kunstrasen dürfte sich der Aufschwung beim THC Altona-Bahrenfeld fortsetzen.

❱❱ Weitere Infos über
hockey@thcab.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here