Das Team von awsLiteratur: Sonja Alphonso, Wilfried Abels, Maren Osten, Klaus von Hollen, Susann Dettmann und Jan Christoph Nerger (v.l.). Foto: klaus von hollen
Anzeige


Siegmund Borstel, Harburg

In Harburg gibt es einen neuen Verlag: awsLiteratur. Dahinter steht der Heimfelder Kulturverein „Alles wird schön“. Am Sonnabend, 28. April, wird das junge Verlagsprojekt bei „Alles wird schön“, Friedrich-Naumann-Straße 27, zwischen 16 und 20 Uhr bei Musik und Getränken vorgestellt. Jan Christoph Nerger liest aus seinem Hamburg-Roman „Club der Sturmvögel“: Der alternde Popstar Alex findet mit unangepassten Freunden zurück zum Wesentlichen: Lieben! Leben! Sein Ding machen! Klaus von Hollen liest aus seinem Roman „Zeugnis eines Außenseiters“ Der stotternde Außenseiter Paul setzt sich gegen seine Widersacher zur Wehr. Maria Da Silva Ataide-Estevao liest aus ihrem Romanerstling „Nina – Das lebende Chaos“: Die aufsässige Punkerin Nina kämpft sich aus Obdachlosigkeit, Drogenabhängigkeit und Prostitution nach vorn. Mit ihrer Lebensfreude und ihrem Mut straft sie alle Lügen, die sie abgeschrieben haben… Anschließend und in den Pausen können Besucher mit den Autoren ins Gespräch kommen und deren – natürlich gern handsignierte und gewidmete – Bücher erwerben.

Das bietet der Verlag

Der Verlag awsLiteratur schreibt auf seiner Homepage: „Weil wir nicht hauptberuflich sondern nur ehrenamtlich für den Verlag arbeiten, sind unsere zeitlichen Ressourcen leider geringer, als uns lieb ist. Aufgrund unserer Kapazitäten sind wir nicht in der Lage, ein ausführliches Lektorat und Korrektorat durchzuführen. Wir stellen jedoch gerne eine Plattform zu Verfügung, um Kontakte zu vermitteln. Lektorat, Korrektorat und Covergestaltung können nach bilateral auszuhandelnden Konditionen stattfinden. Der Verlag selber benötigt einen druckfertig erstellten Text. Das endgültige Layout für die Druck- und Ebook-Version wird von uns übernommen. Texte können als Printausgabe und/ oder E-Book herausgegeben werden. Bücher werden je nach Interesse des Autoren im Print-on-Demand-Verfahren oder über Creative Space (Amazon) hergestellt… Kosten fallen für den Autoren in der Regel keine an.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here