Trump-Mail-Art, Acryl auf Karton, 13cm x 18cm, Querformat, 2017
Anzeige


Detlef Lemme, Fence him in, Acryl auf Karton, 13cm x 18cm, Querformat, 2017

Die Bedürfnisanstalt in Hamburg-Ottensen zeigt vom 15. bis 19. April 2018 eine Ausstellung mit dem Thema:
“T R U M P” – Kann Kunst als zahnloser Tiger Trump beißen?
Öffnungszeiten: täglich 14 – 20 Uhr
Die Eröffnung findet am 14. April, um 17 Uhr statt.

Die Kölner Künstlerin Clementine Klein rief vor einem Jahr bundesweit zu dem Mail-Art-Wettbewerb auf. 75 Künstler aus ganz Deutschland sendeten ihr bis zum 8. November 2017, dem ersten Jahrestag der Trump-Wahl, 142 Postkarten zu. Die erste Ausstellung der Einsendungen fand am 20. Dezember 2017, dem Jahrestag der Bekanntgabe von Trumps Wahlsieg als US-Präsident, im Bunker k101 in Köln statt. Dort wurde auch die Gewinnerin des Wettbewerbs, Katja Struif aus Köln, bekannt gegeben.
Seitdem hat die Ausstellung an folgenden Orten stattgefunden:
KulturEck OTTO2, Ottostr.2, 40625 Düsseldorf (20. – 21.01.2018)
KunstWerkStatt, Pfleggasse 23, 94469 Deggendorf (21.2. – 03.03.2018)
Artcafe, Via Conti Kunigl 4, 39034 Dobbiaco, Italia (09.03. – 06.04.2018)
Die nächste Station wird ab dem 14. Juni 2018 in Bochum sein.
Die Bedürfnisanstalt
Bleickenallee 26a
22763 Hamburg
Bus: 1, 250, 601
Das kleine Backsteingebäude wurde 1928 von Gustav Oelsner entworfen und diente als Wartehalle mit unterirdischer Bedürfnisanstalt. Anfang 2008 hat der Kulturausschuss beschlossen, die ehemalige Wartehalle zum Kulturraum zu machen. Seit dem 31.05.2008 ist das Gebäude “Die Bedürfnisanstalt”. Seitdem finden dort Ausstellungen und Kulturprojekte aller Art statt.

Event bei Facebook

“Trump”-Mail-Art-Wettbewerb:
www.clementine-klein.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here