Geschafft. Melanie Leonhard wurde im Wilhelmsburger Bürgerhaus mit 317 Stimmen zur Vorsitzenden der Hamburger SPD gewählt. Foto: cb

Die neue Hoffnungsträgerin der Hamburger SPD kommt aus dem Hamburger Süden. Auf dem Landesparteitag im Wilhelmsburger Bürgerhaus wurde Sozialsenatorin Melanie Leonhard, eine gebürtige Wilhelmsburgerin, mit 94,6 Prozent der Stimmen zur Vorsitzenden gewählt. Die in Harburg lebende Wirtschaftshistorikerin tritt an der Spitze der Hamburger SPD die Nachfolge von Olaf Scholz an.

Melanie Leonhard hat in der Politik eine steile Karriere hinter sich. 1999 trat sie in die SPD ein und gehört seitdem dem Distrikt Marmstorf an. Von 2004 bis 2011 war sie Mitglied der Bezirksversammlung Harburg, 2011 wurde sie in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Seit Oktober 2015 leitet sie die Sozialbehörde.

Melanie Leonhard ist verheiratet und Mutter eines kleinen Sohnes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here