Das Flohzinn-Team sorgt dafür, dass auch beim Flohmarkt am 1. April wieder kräftig gefeilscht werden kann. Foto: danny merz

Der erste Sonntag im Monat ist für Menschen, die gern über einen Flohmarkt bummeln, für den traditionellen FlohZinn in den Wilhelmsburger Zinnwerken, Am Veringhof 7, reserviert. Das gilt auch für Sonntag, 1. April. Von 10 bis 17 Uhr kann beim FlohZinn wieder nach Herzenslust geschachert werden.
Insel-Imker Bernd wird seinen Honig in Gläsern verkaufen. Außerdem gibt es original äthiopische Küche zu kosten. Und auch die Wilhelmsburger Feuerwehr ist zu Gast. Eltern, die ohne das Geschnatter ihrer Kleinen an den Flohmarktständen vorbeiziehen möchten, können die Kinderbetreuung des Vereins Interkulturelle Waldorfpädagogik Wilhelmsburg nutzen.
Für musikalische Unterhaltung sorgt die Folk-Truppe „Ride Lonesome“. Das Underground/Folk-Projekt um Singer/Songwriter Thomas Piesbergen spielt zum Gutwetter-Auftakt draußen auf dem Gelände der Zinnwerke – hoffentlich mit der Nase in der Sonne und umgeben vom schwofenden Publikum.
Übrigens: Es sind noch Plätze für Standmieter frei! Unter der E-Mail-Adresse flohzinn@
zinnwerke.de und mit Angabe der gewünschten Meterzahl kann man sich anmelden. Der laufende Meter kostet acht Euro Gebühr plus jeweils fünf Euro Müllpfand. Aufbau ist von neun bis elf Uhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here