Ein Selbstporträt des am 20.1.1969 in Eidelstedt verstorbenen Malers Koyen. Foto: pr

Jasmin Bannan, Eidelstedt
Blühende Felder, blauer Himmel und ein romantisch verklärter Blick auf Eidelstedt – das sind die Markenzeichen der Bilder von August Koyen. Am 16. Februar eröffnete nun im Eidelstedter Heimatmuseum eine Ausstellung über den Eidelstedter Heimatmaler. Der Initiator und Leiter des Heimatmuseums Wolfgang Wallach ist begeistert über die Besucherzahlen: „Wir zeigen 68 Exponate, davon 52 Originale, 15 Kopien und ein Foto. Schon am ersten Wochenende kamen rund 40 Besucher, um die Werke zu sehen“.
Der Anlass für die Ausstellung war dabei eher zufällig. „ Die Stadtteilschule Eidelstedt hatte eine Reihe von Gemälden, die sie gerne an das Heimatmuseum abgeben wollten. Mit diesem neu gewonnen Schatz beschlossen wir, eine Koyen-Ausstellung zu veranstalten und die Neuzugänge zu restaurieren und rahmen zu lassen“ so Wallach. 
Der pensionierte Lehrer begann im Januar 2017 möglichst viele Bilder, die zumeist bei Einwohnern von Eidelstedt um Umgebung verteilt sind, zu fotografieren. Wolfgang Wallach trug Informationen über August Koyen, sein Leben und seine Beziehung zu Eidelstedt zusammen. „Hier entstand auch die Idee, die Informationen gebündelt nicht nur in einer Ausstellung, sondern auch in einem Buch zu veröffentlich“, erklärt Wallach. Nach rund einem Jahr Recherche und vielen Gesprächen mit Eidelstedtern gibt eine rund 60 Seiten starke und hochwertige Broschüre einen Überblick über das Werk und Leben von August Koyen.
„In diesem Buch geht es darum, die gesicherten Informationen über Koyen für die Nachwelt festzuhalten und die bisher rund 60 erfassten Gemälde zu würdigen“, so Wallach. Das Buch ist mit einer Erstauflage von 300 Stück erschienen und im Heimatmuseum oder in der Buchhandlung Heymann erhältlich. Weitere Informationen über das alte „Dorf“ rund um Haus Koyen bekommen Interessierte auch bei den Stadtteilspaziergängen, initiiert vom Heimatmuseum. Die nächsten Termin sind die Sonnabende 3. März, und 7. April, jeweils von 15-17 Uhr, Treffpunkt ist der Karkwurt.
❱❱ Ausstellung „August Koyen-Heimatmaler in Eidelstedt“
Heimatmuseum im Eidelstedter Bürgerhaus,Alte Elbgaustraße 12, freitags 15 bis 18 Uhr und sonnabends 10 bis 12 Uhr, voraussichtlich bis Ende Mai.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here