Jasmin Bannan, Eidelstedt
Wenn Heidelinde von Have erzählt, blitzen ihre Augen, während ihre Hände das Gesagte voller Kraft und Nachdruck begleiten. Heidelinde von Have ist die Eigentümerin des Eidelstedter Teepavillons und wird diesen nun nach rund 30 Jahren am 31. Januar schließen. Ihr Geschäft gehörte bis zur Schließung zu den ältesten Geschäften rund um das Eidelstedt Center. „Ich werde meine Arbeit vermissen, ich werde meine Kunden vermissen. Viele sind mir in drei Jahrzehnten so sehr ans Herz gewachsen. Ich habe Kleinkinder gesehen, die zu Schulkindern wurden, dann studierten und heute wiederum mit ihren Kindern kommen. Das wird mir fehlen“, sagt Heidelinde von Have.
Die gelernte Verkäuferin ist 78 Jahre alt, aber sie „rüstig“ zu nennen, wäre eine krasse Untertreibung. Ständig ist die Teespezialistin ist auf Achse. Bis auf sonntags fährt sie morgens jeden Tag von Appen nach Eidelstedt, um ihre Kunden mit rund 130 Teesorten und allerlei Zubehör und Gewürzen zu verwöhnen.
„Rüstig“ wäre für die agile
78-Jährige eine Untertreibung

In den vergangenen 30 Jahren ist in Heidelinde von Haves Leben aber auch viel passiert: Fünf Kinder sind erwachsen geworden, sieben Enkelkinder kamen zur Welt, sie verlor ihren Mann, es gab Krankheiten – dennoch stand sie stets in ihrem nur 15 Quadratmeter großen Laden.
Das will heute offenbar keiner mehr auf sich nehmen: Drei Jahre lang hat die geborene Niederlausitzerin vergeblich nach einem Nachfolger gesucht. „Ich glaube, mit der vorübergehenden Schließung des Centers ist nun auch der richtige Punkt gekommen, um aufzuhören und alles sauber beenden zu können. Auch wenn es mir wirklich nicht leichtfällt“, so von Have.
Das Gespräch wird unterbrochen von einer Kundin, die sagt, wie sehr die Eidelstedter ihre „Teefrau“ vermissen werden. von Have spielt den Ball zurück: „Es ist nicht nur die Treue, die mir die Eidelstedter entgegengebracht haben; es sind die vielen guten Gespräche und die lieben Aufmerksamkeiten, die die letzten Jahre für mich sehr schön gemacht haben. Das werde ich von Herzen vermissen.“
Es bleibt die Freude für Heidelinde von Have, bald mehr Zeit für Spaziergänge an der Elbe, in der Haseldorfer Marsch oder Urlaub in Skandinavien zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here