Das Protesthaus in der Unnastraße 1: Auch
Anzeige


Ch. v. Savigny, Eimsbüttel
Geht es nach dem Willen der Hamburger Verkehrsbehörde (BWVI), wird die neue Bushaltestelle Goebenstraße (Linien 20/25) am Ring 2 wohl doch noch in Betrieb genommen: „Wir werden die vom Oberverwaltungsgericht für erforderlich gehaltenen Untersuchungen und Abwägungen nachholen und eine neue Entscheidung herbeiführen“, sagt BWVI-Sprecher
Christian Füldner auf Anfrage des Wochenblatts. Damit müssten sich die Anwohner, die sich heftig gegen die Verlegung des Haltepunkts vor ihre Haustür gewehrt hatten (das Wochenblatt berichtete), möglicherweise doch auf eine deutliche Zunahme an Verkehrslärm einstellen.
Zum Hintergrund: Im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms möchte die Stadt die Haltestelle Goebenstraße an der nordwestlichen Fahrbahnseite um rund 50 Meter in Richtung Altona verlegen. Zum großen Teil wurden bereits Fakten geschaffen: Für die neue Haltebucht hatte man im November 2016 vier große Linden – Stammdurchmesser: bis zu 70 Zentimeter – und die Fläche betoniert. Lediglich das Haltestellenschild fehlt zurzeit noch.Nachdem die betroffenen Bewohner im Eckhaus Unnastraße/ Im Gehölz dagegen vorgegangen waren, stoppte das Gericht die Baumaßnahmen. Der Grund: Es sei „rechtsfehlerhaft die Wirksamkeit von Schallschutzmaßnahmen zugunsten der Antragsteller nicht berücksichtigt worden“, so eine Mitteilung des Oberverwaltungsgerichts. Die Stadt Hamburg hatte nicht überzeugend belegen können, dass sie die Anwohner mit Schallschutzfenstern, gedämmten Dächern und speziellen Lüftungseinrichtungen für Schlafzimmer ausreichend vor Straßenlärm zu schützen gedenke. Auch einen Widerspruch der BWVI hatte das Gericht kürzlich zurückgewiesen.
Seit zehn Jahren bewohnt Walter Schütz mit seiner Familie die rote Altbauvilla in der Unnastraße 1. „Der Lärmpegel ist schon jetzt gesundheitsgefährdend“, sagt er. „Wir werden das nicht hinnehmen!“ Nach Angaben der BWVI würden die Busse durch die Haltestellenverlegung bis zu einer Minute Fahrtzeit einsparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here