Sie haben das Sportprojekt an der STS Stübenhofer Weg vorangebracht: Sportlehrerin Britta Pabst und der stellvertretende Schulleiter Eike Hübenthal. Foto: cvs

Ch.v.Savigny, Wilhelmsburg

Seit Beginn dieses Schuljahres sind die Schüler der Klasse 5c an der Stadtteilschule (STS) Stübenhofer Weg deutlich aktiver unterwegs als ihre Altersgenossen: Anstatt – wie üblich – zwei Stunden haben sie jetzt sechs Stunden Sportunterricht pro Woche. Hintergrund ist ein neuer Schwerpunkt, den die Schulleitung nach den Sommerferien eingeführt hat: Dadurch darf sich die STS jetzt offiziell „Sportbetonte Schule“ nennen. Der Unterricht wird in drei Blöcken à zwei Schulstunden (90 Minuten) erteilt.
In jedem Schuljahr wird in der Klassenstufe 5 wieder eine weitere Sportklasse eingerichtet. „Unser Hauptinteresse ist es, das Interesse der Schüler am Sport zu wecken“, sagt Eike Hübenthal, stellvertretender Schulleiter.
Angeboten werden die vier Disziplinen Judo, Basketball, Fußball und Reiten. Schon zum Ende ihrer Grundschulzeit wurden die Schüler dafür „gesichtet“ und ausgewählt. „Dabei ging es uns in erster Linie um die koordinativen Fähigkeiten der Schüler. Sie mussten zu dem Zeitpunkt keine Basketball-Cracks oder Ähnliches sein“, sagt Hübenthal. Unterrichtet werden die Kinder von Sportlehrern, die gleichzeitig die Klassenlehrer sind, sowie Trainern mit A-, B- und C-Lizenzen in den genannten Sportarten. Mit den Basketballern der Hamburg Towers aus Wilhelmsburg wurde eine Kooperation vereinbart.
Perspektivisch sollen die Fünftklässler an Trainingslagern und Wettkämpfen teilnehmen. Dafür können sie sich vom Unterricht befreien lassen, Klassenarbeiten können nachgeschrieben werden. Die Leistungen der Sportschüler fließen ganz normal in die Schulnote ein. Andere Fünftklässler besuchen stattdessen Nachmittags-AG’s oder Projektunterricht.
Schon zuvor war die STS Stübenhofer Weg allgemein als „Bewegte Schule“ bekannt: Selten wird nur Theorie gebüffelt, selbst der Matheunterricht wird dank kreativer Körperübungen zum Lernerlebnis. Die Zertifizierung als „Sportbetonte Schule“ ist jetzt der nächste Schritt. Mehr Geld von der Schulbehörde gibt es dafür übrigens nicht: „In die Sportklasse gehen sogar mehr
Ressourcen als in eine Regelklasse, aber das ist es uns wert“, sagt Hübenthal.
Anmeldewoche für die fünften Klassen: vom 5. bis 9. Februar, Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr, Schule Stübenhofer Weg 20a. Infos unter Tel. 428 76 19 10.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here