Hauptkirche Altona St.Trinitatis.
Anzeige


Es ist schon eine Weile her, als Altona weiße Weihnachten feiern konnte. 2006 blieb der Schnee sogar bis in den März hinein liegen. Aber seitdem gab es jährlich nur noch Regen und Frost. Eine kleine Bilderreihe zeigt, wie es war, als Altona vor nicht so langer Zeit in einer weißen Pracht eingehüllt war.

Der Schneeleopard (Struenseestraße) von Kurt Bauer ist kaum wiederzuerkennen.

Die Pelikane von Ernst Hanssen (Kirchenstraße).

Bismarck mit Schneemütze (Königstraße).

Die Okeanide mit Schneemütze (Königstraße/Behnstraße).

Die Okeanide bei Schneefall (Königstraße/Behnstraße).

Die Neixe vom Stuhlmannbrunnen kann kaum noch etwas sehen.

Auch des Fischers Frau war es zu kalt.

Der Fischer und seine Frau (Fischmarkt)

Frische Fische (Fischmarkt)

Seemannsdenkmal von Manfred Sihle-Wissel (Fischmarkt/Promenade)

Wasserspender (Fischmarktbrunnen)

Delphine (Fischmarktbrunnen)

Fischmarktlaterne.

Struenseestraße eingeschneit.

Ein Besuch am Elbstrand Oevelgönne hatte sich in der Winterzeit gelohnt.

Heilig Abend am Rathaus Altona.

Heilig Abend am Rathaus Altona.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here