„Wir haben uns verdient!“

Als Deutscher tat man sich mit dem Glücklichsein schon immer schwer, weiß Kabarettist Thomas Schre-ckenberger. Foto: pr

Kabarettist Thomas Schreckenberger im HausDrei – Verlosung!

Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist Thomas Schre-ckenberger macht sich auf den steilen Weg hinab in die Abgründe der deutschen Befindlichkeit. Sein neues Solo-Programm „Wir haben uns verdient“ ist eine Mischung aus Kabarett, Parodie und Satire. Am Sonnabend, 18. Februar, kommt Schreckenberger ins HausDrei. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten. Beginn ist um 20 Uhr.
Thomas Schreckenberger kennt sich aus mit seinen Landsleuten: Gerade als Deutscher tut man sich mit dem Glücklichsein schwer, denn gejammert hat der Deutsche seit jeher gern: Über das Wetter (Mallorca: zu warm, Stalingrad: zu kalt), über die Politik („Hauen uns alle über's Ohr!“), das Finanzamt („Muss man über's Ohr hauen!“) oder das Fernsehprogramm („Gestern wieder den ganzen Abend vor der Glotze gesessen! Nur Mist!"). Da drängt sich die Frage auf: Ist der Deutsche überhaupt fähig, in Frieden mit sich zu leben? Oder hat er his-torisch gesehen Glück gar nicht verdient, angesichts der Verantwortung für zwei Weltkriege und die Kehrwoche? Wer sind wir? Wohin gehen wir? Und kann man sich dort im Voraus mit dem Handtuch einen Platz reservieren?
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion. de. Stichwort „Gewinne: Thomas Schreckenberger“. Einsendeschluss ist der 11. Februar. Bitte eine Telefonnummer angeben!

Haus Drei, großer Saal, Hos-pitalstraße 107; Eintritt zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro, Tel. 38 89 98.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.