MS Dockville ahoi!

Maxïmo Park, Indie-Rockband aus England, hat gerade ihr neues Album „The National Health“ herausgebracht.

Festival für Musik und Kunst am Reiherstieg-Hauptdeich in Wilhelmsburg – Verlosung!

Das Dockville-Festival geht in die sechste Runde: Vom 10. bis zum 12. August ertönen am Reiherstieg Hauptdeich wieder laute Musik und leise Zwischentöne, Kunst trifft auf Trash, Party auf Erholung. Auf sechs Bühnen geben sich vor grandioser Hafenkulisse über 120 nationale und internationale Bands und DJs die Ehre: Musikalische Größen wie Maximo Park, Metronomy, Hot Chip, Tocotronic und James Blake treten neben Newcomern wie die tUnE-yArDs oder Micachu & The Shapes auf. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Festivaltickets.
Das dreitägige Open-Air-Festival wird wie schon in den Vorjahren vom Kunstcamp flankiert. Mit Blick auf den Rethespeicher auf der gegenüberliegenden Elbseite können die Besucher naturbelassenes Gelände erkunden und bestaunen. Dort befinden sich installative und performative Kunstwerke und allerlei interessante Dinge wie heimliche Wohnwagenbars. Für Aufsehen werden viele Installationen sorgen, die vor Ort geschaffen wurden. „Borderville“, eine riesige Stahlkons-truktion von modular-t.org, thematisiert eindrucksvoll das Entstehen und die Auflösung von Kategorien. Gefeiert wird mit DJs wie Holy Other und Slow Magic neben und mit diesen Kunstwerken bis spät in die Nacht.
Neben Kunst und Musik wird es auch dieses Jahr wieder Poetry Slam mit Wortpoeten wie beispielsweise Andy Strauß und Mischa-Sarim Vérollet geben. Weitab von konventionellen Festivalaccessoires können in der Freihandelszone handgefertigte und kreative Andenken erstanden werden.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion. de. Stichwort „Gewinne: Dockville“. Einsendeschluss ist der 3. August. Vollständige Adresse angeben, die Tickets werden zugeschickt!

Das Dockville-Gelände am Reiherstieg Hauptdeich/ Alte Schleuse erreicht man am besten per Bus und Bahn, Parkplätze sind Mangelware. Ein Busshuttle pendelt zwischen S-Bahnhof Veddel und Festivalgelände. Ein Tagesticket kostet ab 29,90 Euro, das Zwei-Tageticket 59,90 Euro, für alle drei Tage sind 79 Euro fällig.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.