Kabarett oriental – Burka und Bikini

Kabarettist Kerim Pamuk zeigt im HausDrei sein neues Programm: Burka und Bikini.

Kerim Pamuk mit neuen Soloprogramm im HausDrei – Verlosung!

In seinem neuen Solo-Programm beschäftigt sich der Hamburger Kabarettist Kerim Pamuk mit alten Traditionen und neuen Medien: Was sagt der Koran zu Facebook und anderen terroristischen Netzwerken? Welches Smartphone ist für den In-Dschiha-
disten das richtige? Am Freitag, 28. September, kommt Pamuk mit seinem „Kabarett oriental – Burka und Bikini“ ins HausDrei. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.
Wie es sich für einen ordentlichen Deutschen gehört, wird Kerim Pamuk grundsätzlich und erklärt Gott, Allah und die Welt der Dessous: Welcher Bikini harmoniert mit meiner Burka? Wie bringe ich meinem dauer- grillenden Moslemnachbarn sachlich die Hausordnung bei? Strebt „der Islam“ die globale Herrschaft an? Warum sind Salafisten und deutsche Beamte Brüder im Geiste? Bibel oder Koran: Wer von beiden schickt zuerst die Freundschaftsanfrage?
„Burka und Bikini“ erzählt über das Vertraute im Fremden und das Fremde im Vertrauten. Kerim Pamuk spinnt, spielt und spricht. Dabei hat er immer das große Ganze im Blick, denn als wahrer Konvertit ist er päpstlicher als der Papst und deutscher als der Deutsche.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion. de. Stichwort „Gewinne: Kerim Pamuk“. Einsendeschluss ist der 22. September. Bitte eine Telefonnummer angeben!

Haus Drei, Saal oben, Hospitalstraße 107; Eintritt 15 Euro, ermäßigt 13 Euro, Tel. 38 89 98
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.