Howie ganz persönlich

Howard Carpendale zu seinem neuen Album: „Der Text ist sehr persönlich. Ich zähle in Stichworten auf, wie es in meinem Inneren aussieht und singe am Schluss dieser Aufzählung: Das alles bin ich und so mag ich mich.“ (Foto: pr)

Howard Carpendale lässt im CCH in seine Seele blicken – Verlosung!

Howard Carpendale hat vor einem Jahr ein sehr persönliches Album herausgebracht: „Das alles bin ich“ erzählt von einem, der in seinem Leben schon alles erlebt hat, was es zu erleben gibt. Hits und Flops, kreative Höhen und künstlerische Krisen, Zeiten des absoluten Glücks wie auch persönliche Schicksalsschläge. Am Sonnabend, 14. Januar, berichtet der Schlagerstar im CCH selbst über seine vier Karrieren und die Entstehung seines neuesten Werks. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten. Beginn ist um 20 Uhr.
Carpendales „erste Karriere“ begann in seiner Heimat Südafrika. „Schon als kleiner Junge war ich besessen von englischer Popmusik“, erinnert er ich. Sein Idol war Elvis Presley, den er bei einem Elvis-Talentwettbewerb imitierte und den ersten Preis gewann. Nach dem Abitur ging er zunächst nach England, um Kricketspieler zu werden. Doch daraus wurde nicht, stattdessen verschlug es Carpendale nach Deutschland, wo seine zweite Karriere ihren Lauf nahm. Wie es weiterging mit seiner Karriere, erfahren die Zuschauer am 14. Januar im Konzert.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Howard Carpendale“. Einsendeschluss ist der 13. Januar. Bitte Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt!

Howard Carpendale am 14. Januar, 20 Uhr, im CCH Congress Centrum, Dammtor, Marseiller Straße 2; Tickets (ab 47,70 Euro) unter S 01805-66 36 61
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.