Die grantigen Alten sind zurück

Felix stürzt sich voller Tatendrang in sein neues Zivi-Leben im Seniorenheim „Villa Sonnenschein“. Foto: pr

„Villa Sonnenschein“ im Schmidt Theater - Karten zu gewinnen!

Hamburgs originells-tes Musical ist zurück: Vom 12. Januar bis zum 24. März werden im Schmidt Theater am Spielbudenplatz wieder neue, schrille Geschichten aus dem Seniorenheim „Villa Sonnenschein“ erzählt. Gemeinsam mit singenden Sonnenblumen und sprechenden Bettpfannen helfen grantige Alte einer jungen Liebe auf die Sprünge und vereiteln einen diabolischen Plan. Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die erste Vorstellung am Donnerstag, 12. Januar, um 20 Uhr.
Schräger Humor, mitreißende Melodien, überraschende Wendungen und endgültige Wahrheiten sind das Erfolgsrezept des Musicals. Diesmal stürzt sich Felix voller Tatendrang in sein neues Zivi-Leben im Seniorenheim „Villa Sonnenschein“. Hier verliebt er sich Hals über Kopf in die Bestattungs-Auszubildende Melanie, Tochter der gestrengen Heimleiterin Mechthild. Diese versucht mit allen Mitteln, jede sich anbahnende Gefühlsregung von Melanie für Felix zu unterbinden. Und auch Melanie fragt sich, ob nicht der dubiose Schürzenjäger Dr. Mathieu die bessere Partie wäre. Doch da werden die Heimbewohner munter: Die steinalte Diva Carlotta, ihr 17. und meist in seiner Erinnerung versunkener Mann Hubert und dessen ungehobelter Freund Gustav helfen Felix auf abenteuerliche Weise, Melanies Herz zu erobern.
Gewinnen, so geht’s: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion. de. In die Betreffzeile: „Gewinne: Villa Sonnenschein“. Einsendeschluss ist der 7. Januar. Telefonnummer angeben!

Schmidt Theater, Spielbudenplatz 27-28, Vorstellungen vom 12. Januar bis 24. März; Tickets (11 bis 45,10 Euro) unter Tel. 31 77 88 99.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.