Ausflugstipp der Woche

Der Amrumer Leuchtturm ist auch in der Nebensaison geöffnet.

Amrum: friesische Freiheit mit schöner Flora und Fauna

claudia pittelkow, amrum
Amrum ist Deutschlands zehntgrößte Insel und gehört mit Sylt und Föhr zu den nordfriesischen Inseln. Bei Dünen- und Strandspaziergängen lassen sich Flora und Fauna auf der Insel intensiv erkunden. Frische Nordseeluft und die außergewöhnliche Natur ermöglichen den Alltag zu vergessen. Vogelinteressierte können am Wriakhörn die einzigartige Vogelwelt kennenlernen.
Das Museum Maritur im ehemaligen Schwimmbad in Norddorf veranschaulicht das Leben im und am Wattenmeer. Geschichte wird sowohl im Amrumer Leuchtturm als auch in der Amrumer Windmühle vermittelt. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Kliffküste, die den Inselkern bildet. Hier scheinen verschiedene eiszeitliche Sandschichten und skandinavische Gerölle durch. Weitere Überbleibsel aus früheren Zeiten lassen sich zwischen Nebel und Norddorf finden – bis zu drei Meter hohe Rundhügel, so genannte Hügelgräber, vorwiegend mit bronzezeitlichen Bestattungen. Kulturinteressierte können sich im Öömrang Hus über Amrumer Sitten und Gebräuche informieren. Mit dem Inselbus lassen sich alle Dörfer und Sehenswürdigkeiten Amrums gut erreichen.
Dagebüll ist ab Hamburg-Altona mit der Nord-Ostsee-Bahn und der neg-Bahn bequem erreichbar. Amrum wird mit den Fähren der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) auch in der Nebensaison bis zu vier Mal am Tag angefahren.
Veranstalter regiomaris bietet bis April 2014 eine drei- oder fünftägige Pauschalreise nach Amrum an. Das Angebot umfasst die Bahnfahrt im Schleswig-Holstein-Tarif nach Dagebüll, Fährüberfahrt mit der W.D.R, freie Nutzung der Inselbusse und zwei oder vier Übernachtungen mit Frühstück in Nebel im Hotel „Friedrichs“, ab 20. Oktober inklusive Halbpension.
Das Wochenblatt verlost den vorgestellten Kurztrip für zwei Personen. Einfach folgende Frage beantworten: An welchem Wochentag ist der Amrumer Leuchtturm in der Nebensaison für Besucher geöffnet? Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online bei regiomaris. Die Lösung per Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder per E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de. In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist der 21. Oktober. Telefonnummer angeben!

Leistungen: Bahnanreise, Fährüberfahrt, Inselbus und 2 Übernachtungen mit Halbpension für 229 Euro p.P. / DZ (279 Euro / EZ), mit vier Übernachtungen für 359 Euro, Anreise mehrmals wöchentlich bis April 2014. Infos und Buchungen unter www.regiomaris.de oder Tel. 040-50 69 07 00
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.