Tennistalent Ester Katerina Pataki gewinnt HTV Green Cup Masters

Masters-Siegerin Ester Katerina Pataki (9)
Ester Katerina Pataki vom SV Wilhelmsburg v. 1888 e.V. heißt die Siegerin des Masters der HTV Green Cup Turnierserie 2013. In einem dramatischen Endspiel konnte sie sich gegen Olivia Núñez Müller (Harvestehuder THC e.V.) mit 2:6/6:2/10:8 durchsetzen. Der Einzug der an Nr. 1 gesetzten Katerina ins Finale gelang durch deutliche Erfolge gegen Antonia Carrero (HTC Blumenau e.V., 6:3/6:2) und dann im Halbfinale gegen die 4. der Setzliste Lena Ludewig (TSG Bergedorf e.V., 6:3/6:3).
Im Finale kam es dann zum Dauerbrenner der Saison. Wieder hieß die Gegenerin Olivia Núñez Müller (2. der Setzliste) und wieder kam es zu einem sehr guten Spiel der beiden besten Hamburger Mädchen in der Altersklasse U10. Im Gegensatz zu den letzten Begegnungen erwischte diesmal Olivia den deutlich besseren Start. Mit guten ersten Aufschlägen, hervorragenden Returns und einem nahezu fehlerfreiem Grundlinienspiel ließ sie Katerina kaum ins Spiel finden. Selbst wenn Katerina es schaffte Olivia in die Defensive zu drängen, gelang es Olivia immer wieder sich durch ihre gute Beinarbeit zurück in den Ballwechsel zu bringen, um den dann auch oft noch für sich entscheiden zu können. Folgerichtig ging der erste Satz mit 6:2 an sie.
Der Start in den zweiten Satz gelang Katerina wesendlich besser. Sie variierte ihr Spiel, spielte nicht mehr so häufig durch die Mitte, sondern versuchte ihre Gegnerin durch Crossbälle in Bedrängnis zu bringen. Diese Taktik ging auf und Katerina schaffte gleich im ersten Spiel das erlösende Break. Von nun an lief der Satz zu Gunsten von Katerina. Olivia wirkte jetzt etwas verunsichert und es unterliefen ihr nun vermehrt leichte Fehler, obwohl sie immer noch auf sehr hohem Niveau spielte. Aber Katerina war inzwischen im Match richtig angekommen und konnte jetzt, anders als im ersten Satz, die wichtigen Punkte immer öfter für sich entscheiden. Ohne Spielverlust ging Satz Nummer 2 mit 6:2 an Katerina.
So kam es dann zum Showdown im entscheidenden Match-Tiebreak, in dem beide Spielerinnen ihr bestes Tennis spielten, was in so einer Situation eher ungewöhnlich ist. Beide Mädchen riskierten viel und wollten nicht auf Fehler der Gegnerin warten, sondern die Punkte durch agressives Spiel selbst gewinnen. Nach drei Minibreaks in Folge führte Olivia mit 2:1 aber Katerina konnte die folgenden drei Punkte gewinnen und ging dadurch mit 4:2 in Führung, die sie dann bis zum 10:8-Matchgewinn verteidigen konnte.
Durch diesen weiteren Erfolg konnte Katerina ihren siebten Turniersieg in diesem Jahr feiern, ihre Führung in der U10 Racewertung deutlich ausbauen und ist damit Hamburgs beste Tennisspielerin in ihrer Altersklasse. Zudem qualifizierte sie sich für das Norddeutsche Green Cup Masters in Isernhagen am 23./24. November 2013. Dort wird dann die beste Tennisspielerin der Alterklasse U10 der fünf Norddeutschen Tennisverbände ermittelt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.