Tennis: Katerina Pataki mit guten Ergebnis beim Norddeutschen Masters Turnier

(hinten v.l.) Turnierleiterin, Nicola Rivkina, Amelie-Kristin Janßen, Tea Lukic, Ester Katerina Pataki, Kim-Juliane Auerswald, Turnierleiter Jens Langkopf, (vorne v.l.) Zoe Heed, Alessia Poalella, Luca Bohlen
Beim 1. Norddeutschen Green- und Orange-Cup Masters 2013 (23./24.11.2013) in Isernhagen erreichte Ester Katerina Pataki vom SV Wilhelmsburg v. 1888 e.V. einen guten 5. Platz und konnte die in sie gesetzten Erwartungen sogar leicht übertreffen. Am Turnier der unter Zehnjährigen (Green Cup U10 ) nahmen insgesamt 8 Mädchen aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin-Brandenburg (je 2), Bremen und Hamburg (je 1) teil. Diese mussten sich zuvor in ihren Landesverbänden in einer eigenen Turnierserie für das Masters qualifizieren.
In den Gruppenspielen der Vorrunde am Samstag startete Katerina mit einem Sieg über die Nr. 2 aus Berlin-Brandenburg (6:4/7:5), verlor dann aber die Spiele gegen die Nr. 2 aus Niedersachsen (3:6/3:6) und die Nr. 1 aus Schleswig-Holstein (6:7/2:6). Gegen die beiden letzten Gegnerinnen zu verlieren war keine Schande, da sie sich hier mit den beiden Halbfinalisten des Nationalen Jüngstenturniers (das Turnier hat den Wert einer Deutschen Meisterschaft in der Alterklasse U10) dieses Jahres auseinander setzten musste. Insgesamt spielte Katerina an diesem Tag unter ihrem normalen Niveau und verpasste so eine durchaus mögliche Teilnahme an den Spiele um die Plätze 1 bis 4.
Am Sonntag spielte Katerina dann um die Plätze 5 bis 8. Im Halbfinale gelang ihr ein deutlicher Sieg gegen die Nr. 1 aus Berlin-Brandenburg (6:2/6:2). Im Finale um Platz 5 bezwang sie die favorisierte Nr. 2 aus Schleswig-Holstein überraschend deutlich mit 6:3/6:4. Die Erfolge an diesem Tage waren einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vortag geschuldet. Abschliessend betrachtet ein gutes Turnier für Katerina, die auch hier wieder die jüngste Spielerin war, was eine gute Perspektive für das nächste Jahr bedeutet.
Das Turnier gewann Tea Lukic, die Nr. 1 aus Niedersachsen in einem hochklassigen Finale gegen Kim-Juliane Auerswald, die Nr. 1 aus Schleswig-Holstein mit 5:7/7:5/10:6.

Mehr zu dem Turnier unter: www.svwilhelmsburg-tennis.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.