Tennis: Katerina Pataki (9) weiter auf Erfolgsspur.

Ester Katerina Pataki (9) mit Pokal Nr. 25
Auch beim zweiten Turnier der HTV Green Cup Serie 2014 setzte sich Katerina klar gegen ihre Konkurrentinnen durch und baute damit ihre Führung in der Hamburger U10 Race-Wertung aus. Das Tennistalent vom SV Wilhelmsburg gab dabei in vier Matches lediglich drei Spiele ab, und unterstrich damit ihre beeindruckende Überlegenheit. Im Gegensatz zu den Hamburger Meisterschaften im Februar, spielten diesmal auch drei Mädchen aus anderen norddeutschen Tennisverbänden mit. Allerdings waren auch sie nicht in der Lage Katerina zu stoppen. So bekam auch Julia Kämmerer vom TC Elbmarsch (Niedersachsen) im Halbfinale die Überlegenheit Katerinas deutlich zu spüren. Obwohl Julia technisch durchaus zu gefallen wusste, hatte sie in keiner Phase des Spiels den Hauch einer Chance. Zu schnell und präzise waren Katerinas Schläge und ihr Sieg mit 6:2, 6:2 deshalb die logische Konsequenz.
Wie schon bei den Hamburger Meisterschaften vor einem Monat hieß die Finalgegenerin erneut Antonia Paschen (Klipper THC, HAM). Antonia spielte diesmal etwas agressiver, konnte aber auch damit Katerina nicht wirklich in Schwierigkeiten bringen. Zu Beginn des Matches tat sich Katerina etwas schwer, machte ungewohnt viele Fehler und lag 2:3 zurück. Aber sie überwand diese Phase schnell und fand dann zu ihrem druckvollen Spiel zurück. Am Ende gewann Katerina das Finale dann doch souverän mit 6:3, 6:3. Mit dem erneuten Turniererfolg kam sie dem Ziel, sich wie schon im letzten Jahr für die Norddeutschen Meisterschaften im Herbst zu qualifizieren, einen großen Schritt näher.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.