Elbinsel im Basketballfieber

Die Gewinner des Finales dürfen sich über Freikarten für ein Hamburg Towers-Spiel freuen. Foto: pr

Inselpark-Arena: 270 Kinder begeistert – Ilja Jegel gewann im Werfen

Wilhelmsburg im Basketballfieber: Rund 270 Kinder und Jugendliche nahmen am Finale der Vattenfall Basketball Akademie in der Inselpark-Arena teil.
Nach der offiziellen Begrüßung durch Marvin Willoughby (Sportchef Hamburg Towers) spielten die insgesamt 31 Teams in der Vorrunde Kurzspiele von zehn Minuten. Jeweils drei Partien mussten die Teams zunächst absolvieren, die besten vier zogen dann ins Halbfinale ein.
Parallel zu dem Turnier fanden vor der Halle Wurf- und Geschicklichkeitswettbewerbe statt. Die Neuverpflichtungen der Hamburg Towers, Enosch Wolf und Cornelius Adler, erfüllten die zahlreichen Foto- und Autogrammwünsche der Teilnehmer.
Bei den Klassen 3 und 4 konnte sich im Finale die Anton-Rée-Schule (Anton-Rée-Schule) gegen die Fridtjof-Nansen-Schule (FNS Eisbären) mit 4:2 durchsetzen. In der Klassenstufe 5. / 6. gewann die StS Walddörfer (Woodforest Bears) mit 10:4 gegen die Stadtteilschule Barmbek. Bei den ältesten Teilnehmern siegte das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium gegen das Heisenberg Gymnasium mit 20:9. Sonderpreise gingen an Ali Aricelrih (Dribbeln) sowie Ilja Jegel (Werfen).
Seit Beginn des Jahres nehmen bereits mehr als 400 Schüler aus 20 Schulen an der Vattenfall-Basketball-Akademie teil. Referenten der Hamburg Towers bringen in wöchentlichen Basketball-Schul-AGs Kindern im Alter von neun bis 15 Jahren wichtige Themen wie Bewegung, Integration und Ernährung spielerisch näher. Im Rahmen des Camps spendierte die PSD Bank Nord 20.000 € für die Jugend- und Nachwuchsarbeit der Towers und Sport ohne Grenzen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.