offline

Burkhard Kleinke

Burkhard Kleinke
75
Heimatort ist: Wilhelmsburg
75 Punkte | registriert seit 25.09.2011
Beiträge: 13 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 1 Gefolgt von: 0

Stadtteilrundgang "Kulturtour Wilhelmsburg"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Kirchdorf | am 18.04.2012 | 220 mal gelesen

Hamburg: S-Bahn Wilhelmsburg/Fahrkartenautomat | In diesem Rundgang erfahren die Teilnehmer etwas über die Geschichte der Elbinsel Wilhelmsburg und über kulturelle Institutionen im Stadtteil . Welche kulturelle Rolle spielt die katholische Kirche auf der Elbinsel? Wieso ist eine Honigfabrik ein wichtiger Kulturort Wilhelmsburgs? Wir besichtigen das Museum Wilhelmsburg und sprechen mit dem Pastoralreferenten der katholischen St.Bonifatiuskirche über Kirche und Kultur....

Stadtteilrundgang: "Harburg im Dritten Reich"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Eissendorf | am 21.11.2011 | 277 mal gelesen

Hamburg: Rathaus Harburg | Am Samstag, 26.11.2011, steht noch einmal der Rundgang "Harburg im Dritten Reich" auf dem Programm.Die Teilnehmer erfahren wichtiges über das Harburger Theater, der Harburger Presse, über Arbeiterwiderstand und der Synagoge.Der Rundgang beginnt um 13 Uhr vor dem Rathaus Harburg und endet 90 Minuten später vor der Paulus-Kirche , in der Nähe der S-Bahn Heimfeld. Die Kosten sind variabel zwischen 7 und 10 Euro je nach...

Stadtteilrundgang: Der Große Brand von 1842"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Neustadt | am 15.11.2011 | 297 mal gelesen

Hamburg: Deichstraße 29 | Zwischen dem 5. und dem 8.Mai 1842 wurden große Teile der Altstadt Hamburgs zerstört. Das zeigt ein Rundgang von der Deichstraße bis zum Brandsende. Dauer 90Minuten, Kosten 7-10 Euro je nach Geldbeutel

Stadtteilrundgang: "Hamburger Theater im Dritten Reich"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Neustadt | am 14.11.2011 | 293 mal gelesen

Hamburg: Axel-Springer-Verlagsgebäude | Die Theaterlandschaft in Hamburg wurde wie so viele andere kulturelle Institutionen von der Politik und der Weltanschauung der Nationalsozialisten schon mit Beginn der Regierungsübernahme 1933 geprägt. Es gab aber auch hier Widerstand gegen die Machthaber. In einem zweistündigen Stadtrundgang werden wir uns mit den Aspekten Widerstand, Verfolgung und dem kulturellen Angebot an der Staatsoper, am Thalia Theater, am...

Stadtteilrundgang: "Jüdisches Leben im Grindelviertel"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Eimsbüttel | am 07.11.2011 | 270 mal gelesen

Hamburg: Dammtor-Bahnhof | Das Grindelviertel (Rotherbaum) war in den 1930er Jahren das jüdische Zentrum Hamburgs. In diesem Rundgang sehen wir wichtige Orte jüdischen Lebens, wie z. B. die Talmud-Thora-Schule und die Hamburger Kammerspiele. Auch beim Rundfunk waren Juden beschäftigt. Die politischen Verhältnisse veränderten sich 1933 grundlegend. Aber auch heute gibt es Orte jüdischen Lebens.

Schreibwerkstatt: Schreiben macht Spaß

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Wilhelmsburg | am 29.10.2011 | 345 mal gelesen

Hamburg: Bürgerhaus Wilhelmsburg | Für Menschen ohne Schreiberfahrungen, die ihre eigenen Erlebnisse oder ihre Gedanken in Worte fassen möchten. Das Alles passiert ohne Leistungsdruck. In einzelnen Schreibspielen oder Schreibaufgaben zum Thema Hamburg werden Ideen, Meinungen oder Erlebtes in eigene Worte gefasst und so die eigene Sicht beschreibbar gemacht. Die Dauer der Schreibwerkstatt beträgt 90 Minuten. Die Schreibwerkstatt findet am 3.November...

Stadtteilrundgang: "Vom Hybridhaus zur Honigfabrik"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Kirchdorf | am 28.10.2011 | 295 mal gelesen

Hamburg: Bushaltestelle Hallenbad wilhelmsburg, Richtung Kirchdorf-Süd | Es handelt sich um eine Wilhelmsburg-Tour zu Fuß und per HVV Bus, mit Sehenswürdigkeiten wie den denkmalgeschützten Wasserturm und einigen IBA-Projekten wie das Weltquartier und den Energiebunker. Die Kosten für den 90minütigen Rundgang betragen 7 bis 10 Euro.

Stadtteilrundgang: "Harburg im Dritten Reich"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Eissendorf | am 20.10.2011 | 291 mal gelesen

Hamburg: Rathaus Harburg | Harburg war bis 1937 eine eigene Stadt und wurde danach durch das Groß-Hamburg-Gesetz ein Stadtteil von Hamburg. In diesem Rundgangerfahren die Teilnehmer interessantes über die Harburger Presse, über den jüdischen Friedhof, das Harburger Theater und das schlechte Verhältnis der evangelischen Kirche zu den damaligen Machthabern im Dritten Reich.

Stadtteilrundgang: "Vom Hybridhaus zur Honigfabrik"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Kirchdorf | am 13.10.2011 | 228 mal gelesen

Hamburg: Bushaltestelle Hallenbad wilhelmsburg, Richtung Kirchdorf-Süd | Es handelt sich um eine Wilhelmsburg-Tour zu Fuß und per HVV Bus, mit Sehenswürdigkeiten wie den denkmalgeschützten Wasserturm und einigen IBA-Projekten wie das Weltquartier und den Energiebunker. Der Rundgang dauert 90 Minuten und endet am Kulturzentrum Honigfabrik Kosten:7-10 Euro

Stadtteilrundgang: "Vom Hybridhaus zur Honigfabrik"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Kirchdorf | am 13.10.2011 | 335 mal gelesen

Hamburg: Bushaltestelle Hallenbad wilhelmsburg, Richtung Kirchdorf-Süd | Es handelt sich um eine Wilhelmsburg-Tour zu Fuß und per HVV Bus, mit Sehenswürdigkeiten wie den denkmalgeschützten Wasserturm und einigen IBA-Projekten wie das Weltquartier und den Energiebunker. Der Rundgang dauert 90 Minuten und endet am Kulturzentrum Honigfabrik Kosten:7-10 Euro

Stadtteilrundgang: "Vom Hybridhaus zur Honigfabrik"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Kirchdorf | am 10.10.2011 | 202 mal gelesen

Hamburg: Bushaltestelle Hallenbad wilhelmsburg, Richtung Kirchdorf-Süd | Es handelt sich um eine Wilhelmsburg-Tour zu Fuß und per HVV Bus, mit Sehenswürdigkeiten wie den denkmalgeschützten Wasserturm und einigen IBA-Projekten wie das Weltquartier und den Energiebunker. Der Rundgang dauert 90 Minuten und endet am Kulturzentrum Honigfabrik Kosten:7-10 Euro

Stadtteilrundgang: "Hamburger Theater im Dritten Reich"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Neustadt | am 06.10.2011 | 333 mal gelesen

Hamburg: Axel-Springer-Verlagsgebäude | Die Theaterlandschaft in Hamburg wurde wie so viele andere kulturelle Institutionen von der Politik und der Weltanschauung der Nationalsozialisten schon mit Beginn der Regierungsübernahme 1933 geprägt. Es gab aber auch hier Widerstand gegen die Machthaber. In einem zweistündigen Stadtrundgang werden wir uns mit den Aspekten Widerstand, Verfolgung und dem kulturellen Angebot an der Staatsoper, am Thalia Theater, am...

Stadtteilrundgang: "Harburg im Dritten Reich"

Burkhard Kleinke
Burkhard Kleinke | Eissendorf | am 06.10.2011 | 296 mal gelesen

Hamburg: Rathaus Harburg | Am Sonntag, 9.Oktober, gibt es in Harburg noch einmal den Stadtteilrundgang "Harburg im Dritten Reich". Die Teilnehmer erfahren wichtiges über das Harburger Theater, der Harburger Presse, über Arbeiterwiderstand und der Synagoge.Der Rundgang beginnt um 14 Uhr vor dem Rathaus Harburg und endet 90 Minuten später vor der Paulus-Kirche , in der Nähe der S-Bahn Heimfeld. Die Kosten sind variabel zwischen 7 und 10 Euro je nach...