Zwei Stunden für zehn Kilometer

Nahmen es locker: Martina Bieganski und ihr Sohn Valentin (11) aus Fleestedt. Fotos: cvs

Wilhelmsburger Reichsstraße wird neu asphaltiert – zehn Tage Stau!

von Christopher v. Savigny

Stop and Go auf der Georg-Wilhelm-Straße: Zwischen den Einmündungen Mengestraße und Kornweide staut sich der Verkehr in Richtung Süden zur Stoßzeit morgens und spätnachmittags auf mehreren Kilometern Länge. Schuld ist eine (Teil-)Sperrung der Wilhelmsburger Reichsstraße: Noch bis einschließlich nächstes Wo-chenende wird die Fahrbahn in Richtung Harburg neu geteert – mit sogenanntem „Flüsterasphalt“, der den Verkehrslärm deutlich reduzieren soll.
Insbesondere den künftigen Besuchern der Gartenschau (igs) und der Bauausstellung (IBA) soll die Maßnahme zugute kommen.
Während der Fahrstreifen in Richtung Norden erhalten bleibt, müssen Nutzer der Gegenseite derzeit lange Umwege in Kauf nehmen. „Ein richtiges Ärgernis“, schimpft Thomas Pohl aus Buchholz. „Für die Strecke habe ich eine ganze Stunde länger gebraucht.“ Martina Bieganski und ihr Sohn Valentin (11) aus Fleestedt versuchen es locker zu nehmen – wenn man zu zweit unterwegs ist, geht die Zeit bekanntlich schneller 'rum. „48 Minuten Umweg“, sagt Bieganski mit Blick auf die Uhr. „Was will man machen, es gibt ja keine Alternative.“ In Sachen Fahrzeit hat aber an diesem Tag Heike Lindhorst aus Rosengarten den Vogel abgeschossen: Zwei Stunden und zehn Minuten von den Elbbrücken bis zur Kornweide! „Da kann man sich schon drüber aufregen“, sagt sie. „Morgen versuche ich es über die Köhlbrandbrücke und dann weiter über die A7.“
Am Montagnachmittag setzte die Polizei einige Ampeln entlang der Georg-Wilhelm-Straße außer Betrieb, um den Verkehr per Hand durchzuwinken und die Lage auf die Weise zu entspannen. Ärger gab es offenbar nicht: „Die meisten Fahrer sehen die Situation positiv“, meinte Kommissarin Annika Lendt. Ab Montag, 10. September, 5 Uhr morgens, soll die Wilhelmsburger Reichstraße zwischen den Anschlussstellen Wilhelmsburg und Wilhelmsburg-Süd wieder voll benutzbar sein.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
161
Jörn Frommann aus Wilhelmsburg | 05.09.2012 | 13:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.