Wohnen im Holzwürfel

Der Woodcube soll im März fertiggestellt sein. (Foto: IBA)

Am Inselpark entsteht das modernste Holzhochhaus der Welt

Das modernste Holzhaus der Welt entsteht – in Wilhelmsburg! Als eines von insgesamt zwölf Experimentalbauten nach dem Vorbild der kalifornischen „Case Study Houses“ aus den 40er- bis 60er-Jahren gehört der Woodcube am Inselpark zum Herzstück der internationalen Bauausstellung (IBA). Der fünfgeschossige Holzwürfel besteht – bis auf das betonierte Treppenhaus – aus Massivholz.
In nur fünf Wochen Bauzeit wird das modernste Holzhochhaus der Neuzeit errichtet – ohne Bauchemie, Plastikfolien und Holzschutzmittel. Das verstärkt den gesundheitsfördernden Charakter noch, den das Baumaterial Holz ohnehin schon hat: Das Gebäude tut seinen Bewohnern sogar richtig gut, was deren Herzaktivität beweist. In solch einer Vollholzumgebung wird die Herzfrequenz erwiesenermaßen um 7.200 Herzschläge am Tag reduziert.
Das naturbelassene Holz wird massiv verbaut und bleibt in Decken, Außenwänden und Böden weitgehend sichtbar. Die Fassade altert auf natürliche Weise, weil sie unbehandelt belassen ist. Investor Matthias Korff: „Wir sind stolz darauf, ein Gebäude realisieren zu können, welches auf die stetig steigende Nachfrage im Bereich nachhaltiges Bauen reagiert. Der Wood-cube ist aus reinen, naturbelassenen Rohstoffen hergestellt und beinhaltet oder hinterlässt keine Schadstoffe.“ Auch energetisch ist der Woodcube vorbildlich. Nicht nur im Betrieb, sondern bereits in der Erstellung ist der Woodcube CO2-neutral.
Das Drei-Millionen-Euro-Projekt soll voraussichtlich im März fertiggestellt sein und wird dann auf fünf Etagen Platz für acht 70 bis 190 Quadratmeter große Wohnungen bieten.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
269
Lothar Jakob aus Wilhelmsburg | 31.03.2013 | 13:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.