Wo wird das Sternenfest gefeiert?

Künstlerin Billie Bontjes van Beek hat den Kindern mit Rat und Tat zur seite gestanden. Foto: pr

Kinder der Honigfabrik haben „Festekalender 2012“ gestaltet

Ein schicker, fröhlicher und knallbunter Kalender ist das geworden! Während der Herbstferien haben Kinder in der Honigfabrik einen interkulturellen Festekalender gestaltet. Jetzt ist das Prachtexemplar fertig und kann käuflich erworden werden.
Im Rahmen des KinderKultur-Projekts haben sich die kleinen Künstler zunächst über Feste auf der ganzen Welt informiert. Unter Anleitung der Illustratorin Billie Bontjes van Beek haben sie dann eigene Bilder gemalt und zu einem Kalender zusammengestellt. „Der Kalender ist nicht nur ein Kunstwerk, sondern soll auch dazu anregen, sich die Feiertage anderer Kulturen anzusehen“, erklärt Gianna Baumann, Mitarbeiterin im KinderKultur-Bereich. Deshalb wird im Kalender auch kurz erläutert, wo die Feste herkommen, welche Bedeutung sie haben und wie sie gefeiert werden. Wer also wissen möchte, was das Elefantenfest ist oder wo das Sternenfest gefeiert wird, sollte in den Festekalender 2012 schauen. Das gute Stück gibt es für zehn Euro, ermäßigt sechs Euro, in der Honigfabrik (S 42 10 39 – 20) und in der Buchhandlung Lüdemann, Fährstraße 26. Das Projekt ist eine Kooperation der Honigfabrik mit der internationalen Gartenschau und der Elbinselschule.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.