Unterkunft der Wilhelmsburger Deichwacht immer noch nicht fertig!

Die Posse um die neue Unterkunft der Wilhelmsburger Deichwacht nimmt kein Ende. Das Wochenblatt berichtete bereits im vergangenen November über die mehr als schleppende Umsetzung des Umzugs der Deichwacht nach Finkenriek Bericht Wochenblatt . Nun wurde in der Bürgerfragestunde des Regionalausschusses Wilhelmsburg/Veddel wieder ein Vertreter der deichwacht vorstellig und berichtete davon, dass immer noch kein Vollzug zu vermelden sei.

"Es ist unglaublich wie die Verwaltung mit den Ehrenamtlichen umgeht" kritisiert Jörn Frommann, CDU-Mitglied im Regionalausschuss den Umsetzungsstand. "Großspurig hatte der ehemalige SPD-bezirksamtsleiter vor über zwei Jahren verkündet, dass der Umzug nunmehr vorangehen kann. und bis heute hat diese für die Deichverteidigung immer noch nicht die neue Unterkunft beziehen können" berichtet der CDU-Faktionsvorsitzende. Pressemitteilung des SPD-Bezirksamtsleiters

Wie ein Hohn wirkte es deshalb für die Mitglieder des Ausschusses und die anwesenden Besucher der Sitzung, als die SPD wieder betonte, wie wichtig ihr diese Organisation sei. "Genau die gleichen Worte haben die Genossen nun schon häufig hier in der Angelegenheit gesprochen und passiert ist nichts" kritisiert Frommann diese Haltung der SPD. "Anscheinend gilt das Wort der Wilhelmsburger und Veddel Genossen nördlich der Elbe nichts!"
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
45
Andreas Steffes aus Harburg | 21.02.2014 | 11:28  
161
Jörn Frommann aus Wilhelmsburg | 21.02.2014 | 11:45  
45
Andreas Steffes aus Harburg | 21.02.2014 | 12:19  
45
Andreas Steffes aus Harburg | 21.02.2014 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.