Türken aufs Rad

Wilhelmsburg erkunden: die Radausflügler auf dem Stübenplatz (grüne Jacke: Organisatorin Heike Bunte). (Foto: cvs)

Türkische Gemeinde lud zur Radtour über die Elbinsel ein

von Christopher v. Savigny

Einen Türken aufs Rad zu bekommen, ist gar nicht so einfach: „Unter Migranten ist das Radfahren nicht so verbreitet“, sagt Tülin Akkoc, Fahrradbotschafterin der Türkischen Gemeinde Deutschland (TGD). Wer dennoch auf zwei Rädern unterwegs ist, muss damit rechnen, belächelt zu werden: In der Türkei gilt Radfahren vielerorts noch als Kinderkram – etwas, das man nicht ernst nehmen kann.
Die TGD lud zu einer Radtour durch Wilhelmsburg ein. Start war in Altona: Durch den Alten Elbtunnel führte die Route ins Hafengebiet von Steinwerder. Weitere Stationen waren das Reiherstiegviertel, der Energieberg von Georgswerder und die Bunthäuser Spitze. Der Ausflug war Teil der Kampagne „Fahr Rad!“, die von der TGD Anfang dieses Jahres ins Leben gerufen wurde.
Besonders viele türkische Frauen fahren nicht gerne Rad – besser gesagt, sie haben es einfach nie gelernt. „Aber auch bei Jugendlichen gibt es das Problem, weil sie Radfahren uncool finden“, sagt Can Roman Güven, der sich ebenfalls als – ehrenamtlicher – Fahrradbotschafter engagiert. Dagegen wollen Akkoc und Güven etwas unternehmen: Regelmäßig besuchen sie türkische Seniorennachmittage, Elternabende und Jugendtreffs, um Tipps und Tricks rund um den Drahtesel zu vermitteln. Außerdem informieren sie über Radfahrkurse. „Die Resonanz ist sehr positiv“, sagen sie. In Altona haben in diesem Jahr bislang 40 Frauen einen Kurs belegt – alle mit Erfolg.
Leider hatten sich aufgrund des Hamburger Nieselwetters nur gut zehn Leutchen für die Radtour über die Elbinsel zusammengefunden. ADFC-Mitglied Heike Bunte, die den Ausflug organisiert hatte, will über Hamburger Radverkehrspolitik informieren und dies an praktischen Beispielen demonstrieren.
Teilnehmer Mehmet Dogan: „Radfahren ist gesund und macht Spaß – besonders wenn man zusammen fährt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.