Soulkitchen-Halle dicht gemacht

Gerade mal zwei Stunden blieben Mathias Lintl, dem Betreiber der Soulkitchen Halle an der Industriestraße, um am vergangenen Freitagnachmittag sein Hab und Gut aus dem Gebäude zu holen, bevor Mitarbeiter des Bezirksamtes die Türen zuschweißten und einen Bauzaun um die Halle aufstellten. Die Nutzung der Soulkitchen-Halle ist ab sofort untersagt. Ein aktuelles Gutachten hat nach Angaben des Bezirksamtes ergeben, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist. „Das Bezirksamt hatte leider keine andere Wahl“, kommentierte Metin Hakverdi (SPD). Michael Osterburg (Grüne) meint: „Letzte Woche war Bezirksamtsleiter Andy Grote noch auf einer Party in der Soulkitchen dabei, und nun wird sie spontan geschlossen. Das sind schon merkwürdige Entwicklungen. Wir hoffen, dass es irgendwie weiter geht.“
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
57
Erich Heeder aus Wilhelmsburg | 20.06.2013 | 11:54  
158
Stefan Ecks aus Neugraben | 20.06.2013 | 17:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.