So funktioniert Integration

Fußball macht aus den kleinen Mädchen ein großes Team. Das freut auch Cordula Radtke, Trainerin beim 1. FFC Elbinsel. Foto: fs

1. Frauen-Fußball-Club Elbinsel: F-Juniorinnen trainieren
gemeinsam mit geflüchteten Mädchen

Von FATMA ŞAHIN.
Der 1. Frauen-Fußball-Club Elbinsel setzt sich für die Integration von Geflüchteten ein. Seit Ende September trainieren Flüchtlingsmädchen der Unterkunft Schlenzigstraße gemeinsam mit den F Juniorinnen (U9) auf dem Sportplatz Perlstieg. Mit ihrem Angebot möchte der Club neue Begegnungsräume für die Flüchtlingsmädchen schaffen und gleichzeitig ihr Interesse für die Sportart
wecken.
Mit dem Sommerfest hat der 1. FFC Elbinsel erstmals Kontakt zur Flüchtlingsunterkunft Schlenzigstraße aufgenommen. Obwohl die Nachfrage zunächst gering war, ist sie schnell gestiegen.
Trainerin Cordula Radtke freut sich, dass das Angebot so gut bei den Bewohnerinnen der Flüchtlingsunterkunft ankommt: „Mittlerweile holen wir die Mädchen mit unserem Neun-Sitzer Bus ab.“ Nach dem Training werden sie wieder
zurückgefahren. In Zukunft soll jedoch auf öffentliche Verkehrsmittel umgestiegen werden, da es keinen Platz mehr für weitere Mädchen gibt.
Libysche Spielerinnen
übersetzen bei Bedarf

Keines der geflüchteten Mädchen hat jemals zuvor Fußball gespielt, doch sie lernen schnell. Besonders Cordula Radtke freut sich über die Entwicklung: „Zwei möchte ich schon bald mit zu einem Fußballspiel nehmen.“ Verständigungsprobleme treten selten auf, da die Mädchen schon ein bisschen Deutsch sprechen. Und wenn es mal nicht ausreichend ist, helfen zwei libysche Spielerinnen und übersetzen.
In dem Team haben sich die Mädchen schnell eingelebt. „Ich habe hier neue Freunde gefunden“, freut sich die neunjährige Fatima, die vor einem Jahr von Afghanistan nach Hamburg
gekommen ist. Seit drei Wochen nimmt sie nun am Training des 1. FFC Elbinsel teil und will es nicht mehr missen, denn Fußball bereitet ihr Spaß.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.