Seit drei Wochen vermisst

Anton Koschuh wird seit dem 22. Juli vermisst. Der Österreicher besuchte die Gartenschau in Wilhelmsburg. (Foto: Facebook-Screenshot)

Österreicher besuchte mit Kollegen die Gartenschau – und verschwand

Der österreichische Ingenieur Anton Koschuh (42) aus Graz in der Steiermark wird seit drei Wochen vermisst. Der Landschaftsgärtner war aus beruflichen Gründen in Hamburg, hatte mit Kollegen die internationale Gartenschau besucht. Am 22. Juli hatte er zuletzt daheim angerufen, seitdem ist er spurlos verschwunden. Seine Familie versucht jetzt über Facebook, den Vermissten zu finden.
Die Verwandten in Österreich haben die Facebookseite „wirsuchentoni“ ins Leben gerufen und hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Auf der Website sind Fotos und eine Beschreibung des Vermissten zu finden. Die Polizei hat bislang keine Spur. Anton Koschuh ist am 19. Mai 1970 geboren, hat braune Haare, ist 1,62 Meter groß, wiegt 69 Kilo und ist schlank und durchtrainiert. Er ist Brillenträger, trug zuletzt eine Fünf-Pocket-Jeans im used-look und ein blaues Baumwoll-T-Shirt mit Rundhalsausschnitt ohne Aufdruck.
Wer Anton Koschuh gesehen hat, kann sich an jede Polizeidienststelle wenden, an das Landeskriminalamt Steiermark unter S 0043 59133/60/3333 oder eine Mail schicken: wirsuchentoni@gmx.at
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.